Warnung vor falschen Polizisten am Telefon

Die Polizei Fulda warnt vor Betrügern, die sich als Polizisten am Telefon ausgeben

Fulda. Am heutigen Abend kommt es seit etwa 19.30 Uhr zu Anrufen, bei denen unbekannte Personen sich als Polizeibeamte ausgeben und von angeblichen Einsätzen berichten. Die Anrufer zielen darauf ab, Erkenntnisse insbesondere zu Wertgegenständen und Bargeld von den angerufenen Personen zu erhalten.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor bei entsprechenden Anrufern Informationen preiszugeben. Angehörige werden gebeten, ihnen nahestehende ältere Menschen ggf. diesbezüglich zu sensibilisieren. Im Zweifel kann immer ein Rückruf bei der Polizei über die Notrufnummer 110 erfolgen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WLAN-Hotspot in Flieden in Betrieb genommen

Kostenfreie Internetnutzung ist nun auch im Ortskern von Flieden möglich.
WLAN-Hotspot in Flieden in Betrieb genommen

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Fokus auf sozialen Projekten: 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda

Diözesanadministrator Weihbischof Diez wirbt für engagiertes Mitmachen bei der 72-Stunden-Aktion Ende Mai
Fokus auf sozialen Projekten: 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda

Klartext: Ohne Posten

Im Kabinett Bouffier III wird kein Osthesse sitzen, das schockte eine Politiker der Region. Redakteurin Antonia Schmidt sieht Fulda dennoch nicht unterrepräsentiert.
Klartext: Ohne Posten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.