Warnung vor Hitze

Osthessen.Nach den Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes bleibt es die nchsten Tage sehr hei. Die Voraussetzungen fr die H

Osthessen.Nach den Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes bleibt es die nchsten Tage sehr hei. Die Voraussetzungen fr die Hitzewarnstufe 2 (extreme Wrmebelastung oder starke Wrmebelastung ber mindestens vier Tage in Folge) werden ab 1. Juli zunchst in Sdhessen, zum Wochenende hin aller Voraussicht nach in ganz Hessen vorliegen.

Die fortdauernde starke Wrmebelastung erhhe die Gefahr gesundheitlicher Beschwerden fr die gesamte Bevlkerung. Staatsminister Jrgen Banzer appellierte deshalb an alle Brgerinnen und Brger, ihr Verhalten an diese Belastungssituation anzupassen.

Er verwies auf verschiedene Verhaltensmaregeln, die bei den anhaltenden hohen Temperaturen zu beachten seien. Halten Sie sich in khlen Rumen auf, vermeiden Sie krperliche Aktivitten, halten Sie die Fenster tagsber geschlossen und ffnen sie erst nachts zum Lften." Darber hinaus sollten vor allem leichte Speisen verzehrt werden und viel getrunken werden. Alkoholische, koffeinhaltige oder stark gezuckerte Getrnke seien dabei nicht zur Deckung des Flssigkeitsbedarfs geeignet, geachtet werden msse auf einen Ausgleich des durch Schwitzen bedingten Salzverlustes.

Jrgen Banzer forderte die hessischen Heimaufsichtsbehrden an den Alten- /Pflegeheime und Heime fr Menschen mit Behinderungen fr verstrkte Anstrengungen zum Schutz der ihnen anvertrauten Menschen zu sorgen. So muss der Gesundheitszustand der Heimbewohner regelmig kontrolliert werden. Wichtig ist, dass sich die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner nicht in zu warmen Rumen aufhalten oder zu wenig trinken" sagte Staatsminister Jrgen Banzer. Die Umsetzung der Manahmen wird von der Heimaufsicht kontrolliert.

Da jedoch nur jeder dritte pflegebedrftige Mensch in Hessen in einem Heim lebt, appellierte Jrgen Banzer auch an die Pflegedienste und die pflegenden Angehrigen, auf die anhaltend hohen Temperaturen zu reagieren. Zur Untersttzung dieser Pflegebedrftigen, aber auch grundstzlich zur Aufmerksamkeit gegenber den besonders gefhrdeten lteren Menschen mit Herzkreislauf- oder Atemwegserkrankungen seien Angehrige, Nachbarn sowie die betreuenden rzte aufgerufen.

Die aktuelle Warnsituation kann von der Bevlkerung auf der Interseite des Deutschen Wetterdienstes (www.dwd.de) abgerufen werden. Hinweise fr Manahmen zur Vermeidung von Gesundheitsbeeintrchtigungen bei Hitze sind im Internet unter www.rp-giessen.de mit der Bezeichnung "Hitze - Handlungsempfehlungen fr die Praxis" zu finden. Zustzliche Hinweise sind auf der Homepage des Gesundheitsministeriums - www.hmafg.hessen.de - unter dem Stichwort "Sommerhitze/Sonnenschutz" zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.