Vom Wasser Eingeschlossene in Bronnzell wollten sich nicht retten lassen

Einsatz am Dienstagnachmittag: Fünf Menschen waren in ehemaligem "Teekanne"-Areal vom Hochwasser eingeschlossen.

Fulda - Im ehemaligen "Teekanne"-Areal in Bronnzell waren am Nachmittag fünf Menschen eingeschlossen. Das Tief "Axel" hatte die Fulda so weit über die Ufer treten lassen, dass das Haus vom Landweg abgeschnitten war. 24 Kräfte der "DLRG" und der Feuerwehr sind zurzeit noch vor Ort, um die Menschen zu retten.

Diese wollten sich jedoch laut Aussage der Rettungskräfte zunächst nicht retten lassen, da sie sich sicher fühlten. Nach längeren Diskussionen wurden zur Stunde zwei der Personen mit eine Boot der "DLRG" gerettet, drei sind noch im Gebäude.

Wir berichten weiter von de Einsatzstelle.

Rubriklistenbild: © Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Die Grippesaison 2019 startet lokalo24 hat mit dem Gesundheitsexperten Jens Fitzenberger über die Grippeimpfung gesprochen.
Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.