80.000 Euro Schaden: Flugzeug auf der Wasserkuppe prallt in Baumgruppe - 58-jähriger Flugzeugführer leicht verletzt

+

Es war kein Absturz, sagt die Polizei.

Aktualisiert um 17.22 Uhr

Fulda. Auf der Wasserkuppe im Bereich des Flugfeldes ist ein Flugzeug gegen einen Baum gerollt.  

Um 13.29 Uhr startete ein Motorsegler auf dem Flugfeld der Wasserkuppe. Gegen Ende seines Startvorganges verließ er seitlich die Startbahn und prallte in eine Baumgruppe. Der alleine im Fluggerät befindliche 58-jährige Flugzeugführer aus dem Raum Darmstadt wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht.

An dem Motorsegler entstand Totalschaden in Höhe von 80.000 Euro. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen hat vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Leben nach dem Tod

Max Rimkus musste wiederbelebt werden.
Ein Leben nach dem Tod

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

ZWISCHENRUF: Zum richtigen Zeitpunkt

Redakteur Christopher Göbel schreibt über einen Jungen, der als Mädchen geboren wurde und mit 16 Jahren sein Outing gestartet hat.
ZWISCHENRUF: Zum richtigen Zeitpunkt

Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Die IHK Fulda hatte am Freitag zum Jahresempfang ins Fuldaer Schlosstheater eingeladen. Dabei gab der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüter einen Einblick in die …
Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.