Vereine der Region

Wie die Wasserratten: Schwimmverein fördert Talente

Der Verein "Wassersport Hünfeld" möchte Menschen jeder Altersgruppe Spaß am Schwimmsport vermitteln.

Hünfeld. Aus fünf schwimmbegeisterten Familien ist innerhalb von zwei Monaten ein Verein mit mittlerweile 30 aktiven Mitgliedern entstanden. Am 1. Dezember 2016 hat sich der Verein „Wassersport Hünfeld“ gegründet.

Im Sommer des vergangenen Jahres sei die Idee einer Vereinsgründung entstanden. „Wir sind alle begeisterte Schwimmer und wollten gern Wettkämpfe schwimmen“, so Schwimmwart Ulrich Link. Für die Teilnahme an Wett- kämpfen des „Deutschen Schwimmverbands“ muss man jedoch in einem Verein sein. Dieser fehlte den Familien Brommer, Link, Heilmann, Schubert und Probst. Nach einem halben Jahr des Überlegens und Planens gründeten sie den Verein „Wassersport Hünfeld“. „Nachdem die Nachricht der Vereinsgründung durch die Region ging, wollten immer mehr mitmachen“, berichtet Link stolz.

Der Verein bietet Schwimmgruppen für Kinder an, die bereits das Abzeichen „Seepferdchen“ erhalten haben. „Ein Nichtschwimmerangebot haben wir nicht. Bei uns geht es darum, das erlernte Schwimmen zu verfestigen und zu verfeinern“, so der Schwimmwart. Der Verein bietet drei unterschiedliche Schwimmgruppen an. Je nach Können schwimmen Kinder in der Gruppe „Delphine“ oder „Seelöwen“. Aber auch eine Teilnahme an den Leistungsgruppen ist möglich.

Die Gruppe „Delphine“ besuchen meist Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren, in dieser Gruppe lernen Kinder ihren Schwimmstil zu verfestigen und neue Arten wie Kraulen. Die „Seelöwen“ beginnen mit spezifischen Übungen für die Bein- und Armarbeit. „Wichtig ist, dass bei uns der Spaß am Schwimmen an erster Stelle steht“, er- klärt die zweite Vorsitzende, Janina Heilmann. Zwar können auch die „Seelöwen“ bereits an kindergerechten Wettkämpfen teilnehmen, aber Kinder, die nur Spaß am Schwimmen haben, sind in diesem Verein auch willkommen.

„Natürlich gibt es bei uns Mitglieder, die gerne an Wettkämpfen teilnehmen, sie trainieren bis zu fünfmal wöchentlich diszipliniert für ihre guten Leistungen und haben Spaß dabei“, so Heilmann. Und Link fügt an: „Schwimm‘ dich gesund, das ist unser Motto.“ Für die beiden Vorstands- und Gründungsmitglieder ist es wichtig, dass individuell auf die Schwimmer eingegangen wird. „Nicht je- de Schwimmart ist für jeden Schwimmer geeignet, da gibt es große Unterschiede“, erklären die beiden. Sieben Mitglieder trainieren fünfmal die Woche in der Leistungsgruppe. Die elf- bis 14-Jährigen starten ab März an Wett- kämpfen für den Verein.

Auch für Erwachsene bietet der Verein Schwimmkurse an. Mit einer Kurzmitgliedschaft und einer Buchung eines Schwimmkurses für 90 Euro im Vierteljahr, können Erwachsene beispielsweise das Kraulschwimmen erlernen und in die Leistungsgruppen hineinschnuppern.

Aufgrund der großen Nach- frage, soll bald auch Seniorenschwimmen angeboten werden. Die unterschiedlichen Gruppen trainieren montags bis freitags im „Hallenbad Hünfeld“. Wer Interesse an einer Schnupperstunde hat kann sich unter www.wassersport-huenfeld.de, den Nummern 0661/20619445 oder 0152/22035386 informieren.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1.200 Euro Schaden: Täter beschädigen 19 Obstbäume

19 junge Obstbäume wurden von Tätern beschädigt, sodass die Pflanzen vermutlich absterben.
1.200 Euro Schaden: Täter beschädigen 19 Obstbäume

Geflügelbauern können aufatmen: Keine Stallpflicht mehr in Hessen

Die Stallpflicht für Vögel ist in Hessen aufgehoben worden. Geflügelbauern in Hessen können aufatmen.
Geflügelbauern können aufatmen: Keine Stallpflicht mehr in Hessen

Polizeipräsidium Osthessen stellt Verkehrsbericht 2016 vor

Polizeipräsidium Osthessen stellt Verkehrsbericht 2016 vor

Auto beschossen? Polizei sucht Zeugen nach Vorfall auf A66 bei Neuhof

Eine Frau bemerkte ein Zischen, fuhr aber weiter. Später stellte sie fest, dass sich ein Loch in ihrem Wagen befand.
Auto beschossen? Polizei sucht Zeugen nach Vorfall auf A66 bei Neuhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.