Wechsel in Jagdpacht

Poppenhausen. Nach 19 Jahren endete zum 01. April 2009 eine ra im Jagdbezirk Poppenhausen. Der langjhrige Jagdpchter Jrgen Nie

Poppenhausen. Nach 19 Jahren endete zum 01. April 2009 eine ra im Jagdbezirk Poppenhausen. Der langjhrige Jagdpchter Jrgen Nieen verzichtete aus Altersgrnden um die Verlngerung der Jagdpacht. Daher hatte der Vorstand der Jagdgenossenschaft Poppenhausen die Jagdpacht fr das 296 ha groe jagdrevier neu ausgeschrieben. Von den beiden Bietergemeinschaften, die ein Gebot abgegeben hatten, erhielt das Trio Hainer Marquard, Marco Richter und Wolfgang Weiser den Zuschlag.

In der letzten Sitzung der Jagdgenossenschaft Poppenhausen wurde Jrgen Nieen aus dem Pachtverhltnis entlassen und verabschiedet.

In ihrer Laudatio wrdigten Jagdvorstand Wolfgang Wehner und Brgermeister Manfred Helfrich den scheidenden Jagdpchter, der stets eine gute Verbindung zur Jagdgenossenschaft und zur Gemeinde gepflegt habe. Die Zusammenarbeit sei stets harmonisch und im Sinne der Aufgabenstellung gewesen. Auch die in all den vergangenen Jahren vereinzelt angemeldeten Wildschden konnten einvernehmlich mit den Landwirten geregelt werden. So sei das Verhltnis zwischen den Jagdgenossen und dem Jagdpchter in den vergangenen 19 Jahren gut und vertrauensvoll gewesen.

Jrgen Nieen bilanzierte die wechselhafte Population der Wildschweine und Rehe in seinem Revier, berichtete von Abschussquoten und Wildschden und bedankte sich schlielich fr das langjhrige gute Miteinander. Auch in Zukunft werde er seinen Wohnsitz im Waldhaus" am Wachtkppel behalten, wo er sich mit seiner Frau wohlfhle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

40-Jähriger kommt von der Hünfelder Wigbertschule
Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Mann soll auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau geschossen haben
Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.