Stadt Hünfeld sagt Feuerwehrversammlung wegen Coronavirus ab

Bürgermeister Schwenk: Einsatzbereitschaft darf nicht gefährdet werden 

Hünfeld - Die Stadt Hünfeld hat wegen des Coronavirus  die für Freitag, 13. März, geplante gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Feuerwehren der Stadt Hünfeld abgesagt. Nach Rücksprache mit dem Stadtbrandinspektor Thorsten Rübsam hat Bürgermeister Stefan Schwenk entschieden, die Sitzung nicht durchzuführen, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr nicht zu gefährden.

Würde nur einer der Feuerwehrkameraden nachträglich zu den Verdachtsfällen zählen, beispielsweise, weil er mit einem infizierten Südtirol-Urlauber Kontakt gehabt habe, dann bestehe das Risiko, dass alle Feuerwehrkameradinnen und -Kameraden, die an der Veranstaltung teilgenommen hätten, vorsorglich unter Quarantäne gestellt werden müssten. Die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren sei dann nicht mehr gewährleistet, betont Schwenk.

Daran werde deutlich, wie wichtig und unverzichtbar die Feuerwehren für den Schutz des Gemeinwesens seien. Es bestünden zwar keinerlei Anhaltspunkte, aber vorsorglich sei es sicher sinnvoll, im Interesse der Feuerwehrangehörigen aber auch der Sicherheit der Bevölkerung so zu entscheiden.

Dieses Beispiel mache deutlich, welche Bedeutung eine intakte und einsatzfähige Feuerwehr habe. „Es ist gut, wenn sie nicht für einen Einsatz gebraucht werden, es ist aber unverzichtbar, dass sie da sind, wenn sie gebraucht werden“, betont der Bürgermeister abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Die Coronakrise sorgt dafür, dass der stationäre Handel fast zum Erliegen kommt. Da sind Ideen gefragt, um diese Zeit zu überstehen.
Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Engagierte  Vorstandsdamen der "Anthony's Gospel Singers"
Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

In ganz Hessen gibt es 4.567 bestätigte Fälle
Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

"Wunder"-Werk mehrerer Beteiligter, koordiniert von Johannes Lowien ("SongDesign") aus Lehnerz 
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.