Wegen Windanlagenbau: Straßen im Landkreis Fulda gesperrt

Eiterfeld. Wie die Straßenverkehrsbehörde der Marktgemeinde Eiterfeld mitteilt, wird es durch die Anlieferung und das Abladen der Übergabestationen zur Errichtung der Windparks Buchenau-Ost und Buchenau-West der Rhön Energie / Buchenau Wind GmbH & Co. KG am heute zu Verkehrsbehinderungen auf den Kreisstraßen 152, 153, 44 und den Straßen „Pappelallee“ in Arzell und „Dorfstraße“ in Mengers kommen.

Aufgrund der Größe der Transporte ist es notwendig, die Kreisstraße 152 zwischen der Ein-mündung in die Landesstraße 3170 in Buchenau und der Ortsgrenze von Giesenhain in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr während des Entladevorganges voll zu sperren.

Die Dorfstraße im Ortsteil Mengers der Marktgemeinde Eiterfeld muss in der Zeit von 06.00 Uhr bis 10.00 Uhr aus dem gleichen Grund voll gesperrt werden.

Ebenfalls zeitweise gesperrt wird die „Pappelallee“/“Marktstraße“ im Ortsteil Arzell in Höhe des dortigen Umspannwerkes, da auch dort eine weitere Übergabestation für den Windpark Buchenau-West der Buchenau Wind GmbH& Co. KG/Rhön Energie entladen und aufgebaut werden soll.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Ein Verein, der sich Brett- und anderen Spielen widmet, wurde jetzt in Fulda gegründet.
Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.