Eislaufspaß kann beginnen

Weiher im Schlosspark für Schlittschuhläufer freigegeben

+
Der Weiher im Schlosspark Fulda ist seit heute Mittag zum Eislaufen freigegeben.

Die Eisdicke reicht aus: Schlittschuhläufer dürfen seit heute Mittag den Weiher im Fuldaer Schlosspark betreten.

Fulda. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger geht vor, doch jetzt ist es endlich soweit: Die heutige Eisstärkenmessung am Weiher im Schlossgarten hat eine durchgängige Dicke von mindestens 15 Zentimetern ergeben. Die Verbots-Schilder werden zugehängt, die Eisfläche steht ab 14:00 Uhr zum Schlittschuhlaufen zur Verfügung.

Bereits Ende der vergangenen Woche hat das Betriebsamt der Stadt Fulda die sich abzeichnende Freigabe vorbereitet, indem zusätzliche Mülltonnen aufgestellt, Trittstufen am Holzdeck eingebaut und Gummimatten auf dem Holzdeck ausgelegt und befestigt wurden. Die Eisfläche wird täglich kontrolliert. Sobald es wärmer wird oder taut, muss die Eisfläche aus Sicherheitsgründen wieder gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

40-jähriger Lauftrainer wird hervorragender Zweiter beim "Ultra Africa Race" / Beeindruckende Begegnungen 
Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.