Weitere Wurfgranate am Rauschenberg gefunden

Weitere Wurfgranate am Rauschenberg gefunden.
+
Weitere Wurfgranate am Rauschenberg gefunden.

Bei der Kampfmittelsondierung am Rauschenberg ist eine weitere Wurfgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Fulda. Die Wurfgranate wird am Donnerstag, 4. November, zwischen 10 und 13 Uhr kontrolliert gesprengt werden. Die Sprengung erfolgt im ehemaligen Steinbruch unter der Aufsicht von Experten. Es kann in dieser Zeit zu geplanten Warnsignalen sowie Knall- und Explosionsgeräuschen kommen. Für die Anwohnerinnen und Anwohner besteht keine Gefahr.

Straßensperrungen sind ebenfalls nicht nötig. Unter Umständen kann es zu Einschränkungen für Spaziergänger auf dem asphaltierten Rundwanderweg kommen.

Die gesamte Untersuchung des Rauschenbergs soll im Laufe des Novembers abgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe
Fulda

Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Die Messe „Abenteuer & Allrad 2021“ wird erstmals in ihrer über 20-jährigen Historie im Spätherbst in Bad Kissingen stattfinden. Der ursprünglich für Ende Juli …
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.