Werbung für den Aschenberg

Das Image des Aschenbergs hat sich nachhaltig verbessertFulda. Mit T-Shirts Ich fhlmich wohl am Aschenberg, eigens fr

Das Image des Aschenbergs hat sich nachhaltig verbessert

Fulda. Mit T-Shirts Ich fhlmich wohl am Aschenberg, eigens fr die Aktion entwickelt, machten sich vergangenen Samstag mehrere Dutzend Teams auf den Weg durch die Innenstadt und warben fr den Aschenberg. Wir haben etwa 2000 Brger direkt angesprochen und auf den Berg eingeladen. Die Resonanz war durchweg positiv, sagt Uta Hillenbrand, eine der Veranstalterinnen.

Das Ziel, das gewandelte Image des Aschenbergs zu prsentieren, ist voll aufge-gangen, ergnzt Uta Hillenbrand, mitverantwortlich fr den Event. Viele der Angesprochenen waren aufgeschlossen und hatten schon von den positiven Entwicklungen auf dem Berg gehrt. Verteilt wurden neben tausend bunten Rosen einige hundert selbst gebackene Aschenburger sowie Einladungskarten fr das Sport- und Spielfest am gleichen Tag sowie fr das Stadtteilfest Aschenberg am 7. Juni.

Mit der Aktion auf dem Uniplatz setzten die Akteure auch einen Schlussstein unter das fnfjhrige erfolgreiche LOS-Engagement. Brgermeister Dr. Wolfgang Dippel besttigte bei einem Live-Interview die gute Bilanz des LOS-Engagements auf dem Aschenberg: LOS hat die beruflichen Perspektiven und den Zusammenhalt der Bewohner des Aschenbergs gestrkt. Eindeutig. LOS hat im Zeitraum 2003 bis 2008 mehr als 60 sogenannte Microprojekte initiiert und damit Menschen neue Berufs- und Ausbildungs-perspektiven gegeben. ber 1000 Menschen konnten direkt oder indirekt von LOS profitieren. Auerdem hob Dippel das beeindruckende soziale Netzwerk hervor. Ein Zusammenwachsen sowie mehr Toleranz zwischen den Kulturen auf dem Aschenberg sind entstanden. Das Netzwerk der lokalen Akteure des Stadtteils wurde noch funktionsfhiger.

Besuch mich mal am Aschenberg ist eine Aktion des LOS-Projekts "Kultur kennt keine Grenzen" unter der Trgerschaft des Vereins KKT mit Untersttzung der LOS-Koordinierungsstelle. LOS wird gefrdert vom Bundesministerium fr Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europischen Sozialfonds der Europischen Union.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

IHK-Chef Konow: Sorge um Gastronomie, Einzelhandel und weitere Branchen
Fulda

IHK-Chef Konow: Sorge um Gastronomie, Einzelhandel und weitere Branchen

Fuldas IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Konow nimmt Stellung zu den Beschlüssen der Bund-Länder-Runde am Freitag
IHK-Chef Konow: Sorge um Gastronomie, Einzelhandel und weitere Branchen
Hilfloser Mann auf Supermarkt-Parkplatz
Fulda

Hilfloser Mann auf Supermarkt-Parkplatz

Lauterbach. Gestern Vormittag lag ein älterer Mann hilflos auf dem Parkplatz des "Tegut"-Marktes "An der Gall".
Hilfloser Mann auf Supermarkt-Parkplatz
Familie Gluth übernahm vier Mc-Donald's-Restaurants
Fulda

Familie Gluth übernahm vier Mc-Donald's-Restaurants

Jan-Thorsten und Alexandra Gluth führen elf "Mc Donald's"-Restaurants, unter anderem in Fulda, Künzell und Hünfeld.
Familie Gluth übernahm vier Mc-Donald's-Restaurants

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.