Wieviele Luftballons befinden sich im Auto?

+

Hünfeld. Autohaus Bleuel übergibt Preise an Gewinner des Jubiläums-Gewinnspiels.

Hünfeld. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums veranstaltete das "Autohaus Bleuel", Im Stauster 8 in Hünfeld, ein Gewinnspiel. Die Frage lautete: "Wieviele Luftballons befinden sich im Auto?"

Der Erlös an Spenden ging an den gemeinnützigen und mildtätigen Verein "Ahoi", der seit dem Jahr 2000 besteht und aus einer Interessengemeinschaft für Kinder mit Hand- und Armfehlbildungen, die 1991 gegründet wurde, hervorgegangen ist. In diesem Verein sind Familien organisiert, in denen ein Mitglied –  meistens ein Kind –  eine Hand- beziehungsweise Armfehlbildung hat.Hier die Gewinner, die ihre mit großer Freude im Hünfelder "Autohaus Bleuel" entgegennahmen:

1. Preis: Ein "Fiat 500L"-Wochenende inklusive Frühstücksgutschein für zwei Personen im "Konrad Zuse Hotel";Gewinner Gabriele Jensch (Hünfeld).2. Preis: Ein "FZG"-Sicherheits-Check inklusive Räderwechsel;Gewinner Michael Dräger (Burghaun).3. Preis: Eine "Fiat"-Tasche, gefüllt mit einem Sicherheitspaket für das Auto; Gewinner Leo Roth (Hünfeld).4. Preis: Ein "Lancia"-Rücksack, bepackt mit italienischen Spezialitäten; Gewinner Lisa Kröhl (Stadtallendorf).5. Preis: Ein "Doge"-Schlauchboot; Gewinner Hans-Jörg Joschke (Geisa).6. Preis: Ein Modellauto "Fiat 500"; Gewinner Tanja Kircher (Hünfeld).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kritik und Vorschläge sollen bis 31. Januar 2020  eingesandt werden
Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.