Wilde Flucht eines Kradfahrers: Zwei Unfälle verursacht

Motorradunfall
+
Motorradunfall

Hünfeld. 23-jähriger Fahrer war durch starken Motorlärm aufgefallen. Sturz in den Graben, aber nur leichtverletzt.

Hünfeld/. Das Ergebnis eines Fluchtversuchs vor einer Polizeikontrolle ist ein Sachschaden rund 8.500 Euro und ein leicht verletzter Motorradfahrer.

Der 23-jähriger Fahrer einer PS-starken Honda aus der Großgemeinde Burghaun fiel am gestrigen Sonntag  gegen 17:40 Uhr einer Streife der Polizeistation Hünfeld durch starken Motorlärm auf. Es ergab sich der Verdacht auf eine Veränderung der Auspuffanlage und die Polizisten entschlossen sich das Krad in der Hünfelder Hauptstraße zu kontrollieren. Sie fuhren an die Honda heran und gaben unter Verwendung von Blaulicht und Martinshorn Anhaltezeichen.

Offensichtlich war der junge Mann mit der Kontrolle nicht einverstanden, denn er setzte seine Fahrt in Richtung Gartenstraße fort. Er überholte vor der Ampel Niedertor/Gartenstraße mehrere wartende Fahrzeuge und versuchte über den Gehweg zu flüchten. Hierbei kollidierte er mit dem 48-jährigen Fahrer eines Alfa Romeo, der in Hünfeld wohnt. An dem Alfa wurde der rechte Außenspiegel abgerissen und der Kotflügel eingedellt. Der Schaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Nachdem sich der Motorfahrer an dem Alfa vorbeigezwängt hatte, beschleunigte er stark und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Hersfelder Straße.

Der Fluchtversuch war nur von kurzer Dauer. Infolge der überhöhten Geschwindigkeit stürzte der junge Mann in dem Kreisverkehr bei Hünfeld-Nord. Er geriet auf die Mittelbebauung des Kreisels, kam zu Fall und rutschte samt Krad in den Graben. Er erlitt leichte Verletzungen und konnte nach ärztlicher Untersuchung das Krankenhaus wieder verlassen. Die Honda wurde schwer beschädigt und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. Der Verdacht der Polizisten bestätigte sich. An der Honda war eine nicht zugelassene Auspuffanlage montiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Fulda

Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?

Die Redakteure Jennifer Sippel und Christopher Göbel vertreten zwei unterschiedliche Meinungen, was WLAN-Nutzung in der Öffentlichkeit betrifft.
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Fulda

Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Junger Mann war mit dem Wagen gegen die Leitplanke geprallt und aus dem Auto geschleudert worden
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Fulda

Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.