Wilder Keiler beißt Jogger ins Bein

+

Bad Brückenau. Ein Wildschwein hat in Unterfranken einen Jogger ins Bein gebissen und ihn schwer verletzt.

Bad Brückenau. Ein Jogger ist am Freitagnachmittag von einem Wildschwein angegriffen, gebissen und verletzt worden. Nach einer medizinischen Erstversorgung kam er in ein Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau war mit einer Streife vor Ort und nahm den Sachverhalt polizeilich auf.Gegen 16 Uhr joggte der 45-Jährige im Bereich des Baches im Wiesengelände kurz vor dem Stadtbad, als ihn der zirka 70 Kilogramm schwere Keiler unvermittelt attackierte. Der Jogger wurde von dem Tier in den rechten Oberschenkel gebissen und lag bei Eintreffen der Einsatzkräfte blutend auf der dortigen Brücke. Der hinzugezogene Rettungsdienst kümmerte sich vor Ort um die Verletzung und brachte den 45-Jährigen in ein Krankenhaus.

Die Aggressivität des Tieres könnte mit einer am Tag zuvor in der Nähe stattgefundenen Jagd zu tun haben. Der Keiler war offenbar verletzt. Die Polizei informierte den zuständigen Jagdpächter, der sich um alles Weitere kümmerte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
Fulda

Hoher Antikörperwert ist keine Garantie

Corona-Antikörpertests zeigen beispielsweise an, ob man unbemerkt infiziert war.
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
Eigenverantwortung, Disziplin und Vernunft
Fulda

Eigenverantwortung, Disziplin und Vernunft

Dr. Andreas Rügamer von der „Helios St. Elisabeth-Klinik Hünfeld“ zur aktuellen Corona-Lage
Eigenverantwortung, Disziplin und Vernunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.