1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Die wildesten Bullen gezähmt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Flieden. Bronzemedaille für Bernd Jung im Westernreitsport.

Flieden. Mit der Bronzemedaille der "Q 13 Internationalen Meisterschaft" der "Deutschen Quarter HorseAssociation" brachte Bernd Jung aus dem Trainingsstall Annette Christen in Flieden einen herausragenden Erfolg von Europas größtem Westernreitturnier für "American Quarter Horses", der "Q13 International DQHA Championship 2013" aus der Ostbayernhalle in Rieden-Kreuth mit.

Vom 18. bis 27. Oktober 2013 erlebten die Teilnehmer und Zuschauer zehn prall gefüllte Tage mit vielen Highlights des Westernreitsports. In spannenden Wettbewerben wurden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 100.000 Euro vergeben. Westernreitsport hat sich zu einer hochqualifizierten Reitsportart entwickelt.Jung startete mit dem Quarter Horse Wallach "Pepp N Tar" des "AC Trainingsstalls" in Flieden in der Klasse "working cow horse". Hier müssen Pferd und Reiter ihre Fähigkeiten in der Arbeit mit einem Rind in der Arena zeigen.

Die Rinderdisziplinen sind immer wieder der Zuschauermagnet. In den "Working Cowhorse"-Prüfungen zeigen die American Quarter Horses ihren einzigartigen Cow Sense, die Fähigkeit blitzschnell auf ein Rind zu reagieren. Diese Rinder-Disziplin besteht aus zwei Teilen: Zuerst muss eine Reining-Aufgabe geritten werden, die so genannte "Dry Work". Hier wird im Galopp gezirkelt, gestoppt und schnelle Spins gedreht.

Anschließend wird zur "Fence Work" ein Rind in die Bahn gelassen, das von Pferd und Reiter kontrolliert werden muss. Der Reiter hat zwei Minuten Zeit, zunächst das Rind an der kurzen Seite der Bahn zu kontrollieren und es dann an der langen Seite mindestens ein Mal in jede Richtung gegen die Bande zu wenden. Zum Schluss muss der Reiter das Rind zu je einem Zirkel links- und rechtsherum dirigieren.

Jung ritt eine kontrollierte Reining, das Rind war anfangs recht langsam und reagierte nur wenig, bis es dann plötzlich mit hohem Tempo loslegte und nur mit einem schnelle Sprint gestellt werden konnte, auch die zweite Wendung gelang und das Rind musste nun nach beiden Seiten gezirkelt werden. Das Manöver gelang gut und wurde von den vier Richtern mit einem dritten Platz und der Bronzemedaille gewürdigt.

Mit diesem schönen Erfolg kann Jung nun eine erfolgreiche Saison mit zahlreichen Platzierungen in "Reining", "Ranch horse versatility" und "cow work" abschließen. Wer sich für diese Westernsportarten interessiert, kann ihn gerne zum Training besuchen. Im Trainingsstall Anette Christen, auf den Fuldaischen Höfen bei Flieden stehen acht weitere Quarter Horses, die auf die nächste Wettberwerbs-Saison vorbereitet werden. AußerdemSchulpferde für Reitanfänger und Jugendliche, auf denen man klassisch oder western ausgebildet wird.

Auch interessant

Kommentare