Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Ein Unfall mit Wildschweinen nahe Langenselbold wird teuer für einen Mann aus Hofbieber
+
Ein Unfall mit Wildschweinen nahe Langenselbold wird teuer für einen Mann aus Hofbieber

Am Samstagabend, gegen 21 Uhr, fuhr ein 49-Jähriger/Rhön mit einem neuen grauen Audi E-Tron GT auf der Autobahn 45 in Richtung Frankfurt auf der linken Fahrspur.

Hofbieber/Frankfurt Kurz vor der Anschlussstelle Langenselbold West liefen zwei Wildschweine über die Autobahn, die von dem über 500 PS-starken Fahrzeug erfasst und getötet wurden. Das hochwertige Auto, das einen Wert von über 100.000 Euro hat, wurde bei der Kollision ebenfalls stark beschädigt, es ist nach der ersten Begutachtung laut Polizei von einem Totalschaden auszugehen.

Der Fahrer blieb unverletzt, andere Fahrzeuge konnten glücklicherweise rechtzeitig ausweichen, so dass keine weiteren Schäden zu beklagen waren. Für die Unfallaufnahme und Bergung kam es zu kurzfristigen Behinderungen auf der Autobahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
Fulda

Schlemmerblock für Fulda und Umgebung

Der „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ bringt Vielfalt unter den Weihnachtsbaum. Wir verlosen einige Exemplare.
Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
Region Fulda ist von „Immobilienblase“ weit entfernt
Fulda

Region Fulda ist von „Immobilienblase“ weit entfernt

Steigende Immobilienpreise, hohe Nachfrage, sehr günstige Zinsen: Die aktuellen Rahmenbedingungen auf dem deutschen Immobilienmarkt lassen Verbraucher und Experten immer …
Region Fulda ist von „Immobilienblase“ weit entfernt
In Künzell ist Eislaufen jetzt möglich
Fulda

In Künzell ist Eislaufen jetzt möglich

Fläche an der Brandenburger Straße in Künzell ist zum Eislaufvergnügen freigegeben
In Künzell ist Eislaufen jetzt möglich
Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden
Fulda

Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden

Ein 82-Jähriger Osthesse wurde Opfer einer perfiden Betrugsmasche.
Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.