Wer will fleißige Handwerker sehen

Fulda. Wer fleiige kleine Handwerker sehen wollte, musste nicht irgendwo hingehen, sondern in die stdtische Kindertagessttte Fuldaa

Fulda. Wer fleiige kleine Handwerker sehen wollte, musste nicht irgendwo hingehen, sondern in die stdtische Kindertagessttte Fuldaaue. Dort durften die Mdchen und Jungen im Foyer nach Herzenslust den Hammer schwingen und Ngel ins Holz treiben.

Was zunchst nur spielerisch wirkte, hat einen durchaus realen und ernsten Hintergrund. Die kleine Lehrbaustelle war fr einen besonderen Anlass vorbereitet worden: Die bergabe eines kleinen Info-Heftchens, mit dem die Kreishandwerkerschaft, insbesondere die Fuldaer Schreinerinnung, fr diesen Beruf werben mchte. Schon im Kindergarten sollen die Jngsten Spa am Handwerk finden. Deshalb soll das bunte, im Pixi-Klein-Format aufgemachte Heftchen, in allen Kindergrten der Stadt und des Kreises verteilt werden.

Eine tolle Idee, lobte Fuldas Brgermeister Wolfgang Dippel die Anregung der Kreishandwerkerschaft und dankte fr die Initiative. Das Konzept sei gelungen, das Heftchen sehr schn, sagte Dippel und empfahl daher, gleiches auch fr andere Berufe zu machen. Und nicht nur die Jngsten drften Interesse an diesem kleinen Bchlein finden, meint Dippel. Auch fr die Eltern sei es sehr interessant und rume mit falschen Vorstellungen auf. Der Schreiner macht eben nicht nur Sthle."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Roller-Fahrerin bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Zusammenstoß mit Pkw auf Leipziger Straße, Einmündung zur Bundesstraße 27
Roller-Fahrerin bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

Vorfall ereignete sich am vergangenen Montagabend in dem Ulrichsteiner Stadtteil
Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

100 Gesellschafter sind zum 20-jährigen Bestehen von "Perspektiva" teil der Netzwerks.
20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Ausstellung vom 17. Dezember bis 16. Februar: Dauerleihgabe von Professor E. Hertel 
Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.