Winter-Varieté 2021 muss auf 2022 verschoben werden

Das Fuldaer Winter-Varieté muss auch in diesem Jahr ausfallen und wird auf 2022 verschoben
+
Das Fuldaer Winter-Varieté muss auch in diesem Jahr ausfallen und wird auf 2022 verschoben

Die am Dienstag durch Bund und Länder angekündigte Verschärfung der Corona-Regeln für Veranstaltungen hat Konsequenzen für das Fuldaer Winter-Varieté: Die vom 26. bis 30 Dezember 2021 geplante Veranstaltungsreihe „Dirks Denzers Traumreisen“ muss ausfallen und auf das Jahresende 2022 verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für den entsprechenden Termin im kommenden Jahr.

Fulda Der Veranstalter Dirk Denzer bedauert die erneute Verschiebung sehr: „Wir sind traurig, denn wir haben bis zum Schluss alles versucht, um die Auftritte in der Orangerie auch unter Pandemie-Bedingungen möglich zu machen“, erläuterte Denzer. Doch die angekündigten rechtlichen Neuregelungen, die ab dem 28. Dezember gelten sollen, machten eine Durchführung unmöglich.

Für die Stadt Fulda, die als Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe fungiert, äußerte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld die Hoffnung, dass sich das 2019 erfolgreich eingeführte Format des Fuldaer Winter-Varietés ab 2022 zu einem festen Bestandteil des Fuldaer Kulturkalenders zwischen Weihnachten und Neujahr entwickeln wird.  

Veranstalter Denzer dankte den treuen Fans und Gästen des Varietés, die nun zum Teil schon zum zweiten Mal eine Verschiebung in Kauf nehmen müssten, für ihr Verständnis. Für den neuen Zeitraum 26. bis 30. Dezember 2022 versprach er außergewöhnliche Unterhaltung auf höchstem künstlerischen und akrobatischen Niveau.

Die Gültigkeit der gekauften Tickets verlängert sich automatisch bis zum nächsten Jahr; Gäste, die über die Tourist-Information eine Wintervarieté-Pauschale gebucht haben, werden individuell informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Fulda

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt

Künzell feiert Geburtstag mit Aktionen und sucht Zeitzeugen
Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?
Fulda

Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?

Die Redaktionsmitglieder Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über die Zustände auf vielen Schultoiletten.
Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?
Bischöfin Dr. Hofmann zur gleichgeschlechtlichen Ehe
Fulda

Bischöfin Dr. Hofmann zur gleichgeschlechtlichen Ehe

Dr. Beate Hofmann, die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) nimmt Stellung zum Thema „Segnung gleichgeschlechtlicher Paare“ innerhalb der …
Bischöfin Dr. Hofmann zur gleichgeschlechtlichen Ehe

Harald Schmidt geehrt!

Aus bungsszenario kann schnell Ernstfall werdenFULDA. Fr seine langjhrige ehrenamtliche Ttigkeit im Katastrophenschutz h
Harald Schmidt geehrt!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.