Was man wissen muss, wenn man Flüchtlingen helfen möchte

+
Spenden für Flüchtlinge

Das DRK und die Malteser bitten darum, bei Sachspenden für Flüchtlinge bestimmte Punkte zu beachten. Welche das sind, lesen Sie hier.

Fulda. Eine Willkommenskultur die alle Bürger stolz machen kann: Seit Bekanntwerden der Sammelstelle für Sachspenden sind dort im Minutentakt Anrufe und Spenden eingegangen. Hunderte Kartons mit Kleidung werden aktuell von den freiwilligen Helfern gesichtet und sortiert. "Wir danken allen Bürgern für diese Welle an Hilfsbereitschaft. Wir konnten durch die Spenden viele Bedarfe decken und bitten die Menschen ganz herzlich, sich ab sofort immer erst im DRK Knotenpunkt zu erkundigen, welche Bedarfe aktuell besteht. So können wir gezielt weiter helfen", informiert die Einsatzleitung aus DRK und Malteser.

Deshalb bitte sie alle Bürger um Unterstützung bei der gezielten Hilfe für Flüchtlinge:

1. Bitte bringen Sie keine Sachspenden spontan vorbei. Wir haben aktuell weder im Knotenpunkt, am Katastrophenschutzzentrum oder an der Zeltstadt freie Lagerkapazitäten.2. An Kleiderspenden wird aktuell noch Unterwäsche gebraucht. Alles Andere ist ausreichen vorhanden bzw. wird aktuell sortiert.3. Bitte geben Sie keine Lebensmittel am Knotenpunkt oder am Zeltlager ab. Diese können wir aus Infektionsschutzgründen nicht ausgeben.4. Informieren Sie sich vor der Abgabe immer erst telefonisch im DRK Knotenpunkt (0661-90167496). Die Mitarbeiter haben aktuelle Informationen, was wir benötigen und wovon ausreichend vor Ort vorhanden ist.5. Wir informieren, wenn es weitere konkrete Bedarfe an Kleidung, Möbel oder ähnlichem gibt.6. Für Geldspenden steht weiterhin das Konto des Malteser Hilfsdienstes zur Verfügung: Sparkasse Fulda, Kontonummer 88888 Stichwort Flüchtlingshilfe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt rede ich! Maskottchen Scotty und die Coronakrise

Diesmal macht sich Scotty ernsthafte Gedanken über die Welt, wie sie durch das Coronavirus geworden ist.
Jetzt rede ich! Maskottchen Scotty und die Coronakrise

Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Die Coronakrise sorgt dafür, dass der stationäre Handel fast zum Erliegen kommt. Da sind Ideen gefragt, um diese Zeit zu überstehen.
Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Engagierte  Vorstandsdamen der "Anthony's Gospel Singers"
Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

In ganz Hessen gibt es 4.567 bestätigte Fälle
Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.