Wohnmobil angefahren und abgehauen: Polizei sucht flüchtigen Fahrer auf der Wasserkuppe

Zeugensuche nach Fahrerflucht auf der Wasserkuppe: Wer hat etwas beobachtet?

Wasserkuppe - Auf der Wasserkuppe, Parkplatz 2, gegenüber dem Restaurant Segelflieger, erster Parkplatz auf der linken Seite, parkte ein Camper aus Offenbach am Main sein weißes Wohnmobil. Am Samstag zwischen 9.30 und 13.45 Uhr beschädigte ein noch unbekannter Unfallverursacher, vermutlich beim Ein-oder Aussteigen, die Fahrertür des Wohnmobils. Anschließend flüchtete dieser unbekannte Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise in dieser Sache geben können, sollen sich bitte mit der Polzeistation Hilders unter Telefon 06681/9612-0 in Verbindung setzen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Start für Baumaßnahme am Montagvormittag: 31 Millionen Euro teures Projekt
Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Traditionelle Erstsemesterbegrüßung durch Hochschulpräsident Khakzar in Fulda
Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Beim gestrigen Flugunglück auf der Wasserkuppe wurden eine 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet.
Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.