Bei Wohnungsdurchsuchung: Drogen im Wert von rund 6.500 Euro sichergestellt

Polizei findet bei Wohnungsdurchsuchung eines polizeibekannten Rauschgifthändlers Drogen im Wert von 6.500 Euro.

Fulda - Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Fulda stellten Beamte des Rauschgiftkommissariats und der Operativen Einheit Fulda am Dienstag, 28. November, insgesamt über 500 Gramm Amphetamine, Ecstasy Tabletten, Marihuana und nach dem Betäubungsmittelgesetz verbotene Pilze, zum Straßenverkaufspreis von etwa 6.500 Euro, sicher.

 Dem polizeibekannten Rauschgifthändler war die Polizei durch Ermittlungen im Drogenmilieu auf die Spur gekommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda erließ das Amtsgericht Fulda einen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung.

Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach den polizeilichen Sofortmaßnahmen am Mittwoch,  29. November, wieder entlassen. Gegen ihn wurde erneut ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre laut: Fuldaer Band feiert Jubiläum

Die "Goose Brothers" laden am Samstag 22. September, zur Geburtstagsparty im "Bulls and Balls" ein.
Zehn Jahre laut: Fuldaer Band feiert Jubiläum

Schweinestall in Flammen: Alle Tiere konnten gerettet werden

Am gestrigen Mittwoch kam es zu einem Brand in einem Schweinestall. Die 40 Tiere konnten rechtzeitig gerettet werden.
Schweinestall in Flammen: Alle Tiere konnten gerettet werden

Zwei Personen bei Unfall in Neuenberg verletzt

Am heutigen Nachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in Neuenberg. Ein Auto hat sich überschlagen, dabei sind zwei Personen verletzt worden.
Zwei Personen bei Unfall in Neuenberg verletzt

Kieselstein trifft Frau am Kopf

Am gestrigen Abend wurde eine Frau durch einen Kieselstein leicht verletzt. Der Stein traf die Frau am Kopf.
Kieselstein trifft Frau am Kopf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.