Bei Wohnungsdurchsuchung: Drogen im Wert von rund 6.500 Euro sichergestellt

Polizei findet bei Wohnungsdurchsuchung eines polizeibekannten Rauschgifthändlers Drogen im Wert von 6.500 Euro.

Fulda - Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Fulda stellten Beamte des Rauschgiftkommissariats und der Operativen Einheit Fulda am Dienstag, 28. November, insgesamt über 500 Gramm Amphetamine, Ecstasy Tabletten, Marihuana und nach dem Betäubungsmittelgesetz verbotene Pilze, zum Straßenverkaufspreis von etwa 6.500 Euro, sicher.

 Dem polizeibekannten Rauschgifthändler war die Polizei durch Ermittlungen im Drogenmilieu auf die Spur gekommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda erließ das Amtsgericht Fulda einen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung.

Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach den polizeilichen Sofortmaßnahmen am Mittwoch,  29. November, wieder entlassen. Gegen ihn wurde erneut ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

OB Wingenfeld sieht dies als Beleg für die gute wirtschaftliche Lage, die Attraktivität und die Lebensqualität 
Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Heute war der symbolische Spatenstich in Haimbach, wo demnächst mit dem Bau von 34 Eigentumswohnungen, genannte "Weiße Stadt", begonnen wird.
Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Ehepaar vor eigener Haustür überfallen

Am Samstagabend wurde in Fulda ein Ehepaar vor der eigenen Haustür überfallen. Die Raubopfer wurden dabei leicht verletzt.
Ehepaar vor eigener Haustür überfallen

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" verlängert vorzeitig mit Cheftrainer

Sedat Gören bleibt bis zum Ende der Saison 2019/2020 Chefcoach der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" verlängert vorzeitig mit Cheftrainer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.