XXXLutz-Gruppe übernimmt Möbel Buhl

Alois Kobler, verantwortliche Geschäftsführer der XXXLutz-Unternehmensgruppe 

Mitarbeiter in Fulda und Wolfsburg sollen am Freitag über die Entwicklung informiert werden 

Fulda - Die XXXLutz Unternehmensgruppe wächst weiter: Die Gruppe übernimmt mit sofortiger Wirkung die Möbel Buhl Einrichtungshäuser in Fulda und Wolfsburg. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Mitarbeiter sollen am Freitag über die Entwicklung informiert werden.

 „Möbel Buhl mit seinen traditionsreichen Einrichtungshäusern in Fulda und Wolfsburg ergänzt unser bestehendes Filialnetz in Deutschland sinnvoll“, sagte der verantwortliche Geschäftsführer der XXXLutz Unternehmensgruppe, Alois Kobler. Er verwies auf die attraktiven Regionen, in denen sich die beiden Standorte befinden. Die XXXLutz Unternehmensgruppe bündelt für ihre Standorte zentrale Aufgaben wie Verwaltung, Marketing und Einkauf.

 Mit einem eigenen Einkaufsverbund ist die XXXLutz-Gruppe in der Lage, ihren Kunden ein besonders umfassendes Produktangebot zu günstigen Preisen zu bieten, kombiniert mit umfangreichen Serviceleistungen. „Von diesen Vorteilen profitieren künftig auch die Kunden in Fulda und Wolfsburg“, betonte der verantwortliche Geschäftsführer. „Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sind die wesentlichen Säulen der XXXLutz Unternehmensgruppe. Die Mitarbeiter werden ständig in der XXXLutz-Schulungsakademie weitergebildet. Dabei geht es um die neuesten Trends und Produkte, 3D-Planungen, Kundenberatung und -service. Durchschnittlich 10 Trainingstage absolviert jeder Mitarbeiter im Jahr", so Kobler weiter.

Profitieren würden die Mitarbeiter und Auszubildenden bei Möbel Buhl auch vom attraktiven Benefit-Programm „XXXL Plus" für die Belegschaft. Wie an allen anderen Standorten der XXXLutz Möbelhäuser, bekommen die Mitarbeiter in Fulda und Wolfsburg zukünftig neben einem zusätzlichen arbeitsfreien Tag im Jahr (zum Geburtstag) wahlweise eine Krankenzusatz-, Unfallversicherung oder zusätzliche Altersvorsorge geboten.

Die Möbel Buhl Einrichtungshäuser verfügen insgesamt über eine Verkaufsfläche von 80.000 Quadratmeter und beschäftigen über 500 Mitarbeiter. Mit der Übernahme vergrößert sich das Filialnetz der XXXLutz Möbelhäuser in Deutschland auf 42 Standorte mit rund 11.000 Mitarbeitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

In Frankreich gibt es einen Aufschrei, weil auf Landstraßen Tempo 80 eingeführt worden ist. Was sagen Automobilverbände hierzulande zu diesem Thema?
Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Heute kam es zu einem Unfall mit einem Sachschaden von 30.000 Euro. Eine 55-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei weitere Fahrzeuge.
30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Not-Einsatz für die gestrandeten Bahnreisenden am Fuldaer Bahnhof

Wegen des Orkans "Friederike" saßen am gestrigen Abend rund 700 Bahnreisende in Fulda fest. Die Feuerwehr leistete Hilfe.
Not-Einsatz für die gestrandeten Bahnreisenden am Fuldaer Bahnhof

Traditioneller Jahresempfang der IHK Fulda: Über die "vergessene Mitte" 

Professor Manfred Güllner (forsa) beeindruckt mit Analysen zur politischen Lage
Traditioneller Jahresempfang der IHK Fulda: Über die "vergessene Mitte" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.