Jetzt 148: Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Fulda weiter gestiegen

In Hessen sind nachweislich 3.100 Menschen am Coronavirus erkrankt

Fulda - Das Hessische Sozialministerium hat am Montagnachmittag die aktuellen Fallzahlen bezüglich der Coronakrise veröffentlicht. Im Landkreis Fulda sind danach nachweislich 148 Menschen erkrankt, nach 143 am Sonntag. Inzwischen ist auch ein Todesopfer zu beklagen.

Denn wie bereits berichtet, ist ein 81-Jähriger aus dem Landkreis Fulda an den Folgen seiner Erkrankung mit dem Virus im Klinikum Fulda gestorben.

Der Vogelsbergkreis meldet laut Sozialministerium 53 Erkrankte, der Landkreis Hersfeld-Rotenburg 39. Danach sind in allen drei Kreisen steigende Zahlen zu verzeichnen. 

In Hessen liegt die Zahl bei 3.100, was im Vergleich zum Sonntag  ein Plus von 157 Fällen bedeutet. 14 Menschen sind bislang an der Viruserkrankung und ihren Folgen gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungswechsel beim Polizeipräsidium Osthessen

Leitender Polizeidirektor Michael Tegethoff ist neuer Abteilungsleiter Einsatz.
Führungswechsel beim Polizeipräsidium Osthessen

20 Jahre Lourdes-Kapelle in Eichenzell

Udo Bauch überlebte das Zugunglück von Meschede und baute aus diesem Grund vor 20 Jahren seine Lourdes-Kapelle.
20 Jahre Lourdes-Kapelle in Eichenzell

Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Tödlich endete ein Flug für einen Piloten am Montagvormittag. Das Flugzeug stand beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen.
Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Insgesamt drei Schüler von Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft waren positiv getestet  worden  
Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.