Zaun umgefahren und geflüchtet

+

Kalbach. Zwischen Uttrichshausen und Oberkalbach hat ein Autofahrer etwa 15 Meter Weidezaun umgefahren.

Kalbach. Rund 15 Meter Weidezaun hat ein Autofahrer zwischen Uttrichshausen und Oberkalbach beschädigt und ist dann mit seinem Fahrzeug weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Vermutlich ereignete sich der Unfall am 4. oder 5. Februar.

Der Autofahrer, der von Uttrichshausen in Richtung Oberkalbach unterwegs war, kam vermutlich ausgangs einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach dort den Weidezaun.Dann flüchtete er. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Es ist davon auszugehen, dass durch den Unfall beim Auto zumindest eine Radzierblende beschädigt wurde. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt der Polizeiposten Neuhof unter Telefon 06655/96880 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Fulda

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen

Seit Mittwoch gilt in Zügen und Bussen sowie in Flugzeugen bei Inlandsflügen die 3G-Nachweispflicht nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz. Wie wird das kontrolliert?
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Redaktionsgespräch mit VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard
Fulda

Redaktionsgespräch mit VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard

VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard geht in der kommenden Woche in den Ruhestand. Wir sprachen mit dem Finanzmann.
Redaktionsgespräch mit VR-Bank-Vorstand Manfred Gerhard
Generationswechsel bei "WehnerGROMA"
Fulda

Generationswechsel bei "WehnerGROMA"

Kristin Wehner-Rundshagen und Oliver Wehner stehen jetzt an der Spitze des Unternehmens
Generationswechsel bei "WehnerGROMA"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.