Zehn Jahre ISUV: Eine Trennung ist auch immer ein Neubeginn

Klaus Bednorz ist Leiter der „ISUV“-Bezirksstelle in Fulda. Er hilft Betroffenen bei einem Neubeginn. Foto: Schmidt

Die ISUV-Bezirkstelle in Fulda feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Der Verband gibt Hilfestellung bei einer Trennung oder Scheidung.

Fulda. Wer wünscht sich nicht eine glückliche Beziehung oder Ehe? Doch was tun, wenn das Glück nicht mehr anhält, wenn eine Trennung beziehungsweise eine Scheidung bevorsteht? "Meine Ex-Frau hat gesagt, sie will mich nicht mehr. Das war damals für mich ein riesen Schock", erzählt Klaus Bednorz,  Leiter der Bezirksstelle Fulda.

"ISUV" ist der "Interessenverband  Unterhalt  und  Familienrecht". Damals gab es in Fulda noch keine "ISUV"-Gruppe. Daher besuchte Bednorz einige Treffen in Bad Kissingen. Die große Selbsthilfegruppe verhalf dem heute 63-Jährigen durch die schwere Zeit der Trennung. Durch Vorträge von Fachanwälten, werden die Veranstaltungsbesucher über die Möglichkeiten und Vorgänge einer Trennung oder Scheidung informiert. Gemeinsam mit Menschen, die dasselbe Schicksal erleiden, werden sie über den Themenbereich Familien- und Unterhaltsrecht informiert.  Vor zehn Jahren gründete Bednorz mit Werner Krah die "ISUV"-Gruppe in Fulda. Im Januar 2007 erhielten die beiden Gründer kostenlos einen Raum  von Udo Heuser im "Felsenkeller". "Wir haben nicht damit gerechnet, dass viele Betroffene kommen, daher haben wir einen kleinen Raum bekommen", erinnert sich Bednorz. Doch der Wirt und die beiden Herren.  An der ersten Veranstaltung des "ISUV" in Fulda  nahmen über 70 Menschen teil. "Die Besucher standen bis auf die Straße", ist Bednorz heute noch überrascht. Die kostenlosen Infoveranstaltungen sind bis heute noch gut besucht. In einem vierwöchigen-Rhythmus werden Termine angeboten. Seit diesem Jahr finden die Infoveranstaltungen in der Gaststätte "Adler", Niesiger Straße 175, statt. Ein Infotreff findet jeden vierten Dienstag im Monat in der "Wiesenmühle", Wiesenmühlenstraße 13, statt. Insgesamt 16 Referenten gehören der Gruppe in Fulda an. Die Veranstaltungen sind für alle Interessierten kostenlos.

Der"ISUV" finanziert sich allein durch Spenden und Mitgliedschaftbeiträge. Alle Arbeiten werden ehrenamtlich verrichtet. "Wir freuen uns über jeden, der gerne mithelfen möchte", erklärt der IT-Systemspezialist. Nicht nur die Vorträge sind ein Gewinn für jemanden in dieser schweren Zeit, sondern auch die gegenseitige Unterstützung spielt eine wichtige Rolle. Was bietet den eine ISUV Mitgliedschaft als Mehrwert?: "Eine ganze Menge! Mitglieder erhalten unter anderem zum Beispiel von ,ISUV’ Seiten kostenlose  Beratungsscheine. Mit diesen ist es möglich, eine mindestens 30-minütige Fachberatung bei einem unseren Kontaktanwälte  zu bekommen. Diese berechnen dann  nur 30 Euro", erzählt der Vater von drei Kindern.

Des weiteren gibt es für Mitglieder bei den Vorträgen einen Mitgliedertisch. Sie können dann nach Beendigung  der offiziellen Veranstaltung noch gezielte Fragen, was Ihre persönliche Situation angeht, an den Referenten stellen. Also zweimal im Monat sozusagen kostenlose Rechtsberatung. Auch erhält jedes Mitglied einmal im Jahr eine kostenlose schriftliche Rechtsberatung, Merkblätter und Ratgeber zum halben Preis und vierteljährlich den ISUV Report mit aktuellen Themen zum Familienrecht. Weitere Infos unter www.isuv.de oder fulda@isuv.de .

"Bei einer  Trennung weiß man nicht, was richtig und falsch ist. Der Bedarf an Wissen ist  riesig", so Bednorz.Heute ist der 63-Jährige Familienvater wieder glücklich verheiratet. Vielleicht, weil er  in dieser Zeit nicht allein war und versucht hat, den richtigen Weg zu gehen.   Zum zehnjährigen Bestehen von "ISUV" wird es beispielsweise im Sommer ein kleines Grillfest geben. Um gemeinsam eine gute Zeit zu verbingen.  "Denn eine Trennung oder Scheidung ist auch immer ein Neubeginn."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Erich Fischer wird neuer Präsident des Amtsgerichts Frankfurt
Fulda

Erich Fischer wird neuer Präsident des Amtsgerichts Frankfurt

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann über den bisherigen Fuldaer Landgerichts-Präsidenten: „Erfahrung von der Pike auf“.
Erich Fischer wird neuer Präsident des Amtsgerichts Frankfurt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.