Zehn Jahre "Qi"-Praxis in Hünfeld

+

Hünfeld. "Schmerzfrei"-Vortrag über alternative Schmerztherapie.

Hünfeld. 10 Jahre alternative Schmerztherapie in der Qi–Praxis Thomas Kugler bestätigen: Es muss nicht immer gleich operiert werden! In den meisten Fällen wirken sogenannte alternative Methoden effektiv, nachhaltig und ohne Risiko.

Am Dienstag, 28. 01., stellt Kugler, Sportwissenschaftler und Physiotherapeut mit eigener Heilpraxis, in einem "SchmerzFrei"-Vortrag solche Methoden vor. Die Zuhörer dürfen sich auch auf einen Überraschungs-Gastreferenten freuen.

Der Vortrag ist interessant für Betroffene, aber auch an Menschen die an Gesundheit interessiert sind, nicht nur Ärzte und Therapeuten. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr und findet im Goetheweg 2 in Hünfeld statt. Es wird um telefonische Anmeldung unter 06652/9859776 gebeten, da es nur eine begrenzte Zahl von Sitzplätzen gibt und erfahrungsgemäß ein großes Interesse besteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vogelsberger Serviceclubs spenden 7.000 Euro für naturnahen Spielplatz

Erlös der Veranstaltung "Finde den Weg" zugunsten der "Vogelsberger Lebensräume"
Vogelsberger Serviceclubs spenden 7.000 Euro für naturnahen Spielplatz

Sie schrieb "Die Wolke" und vieles mehr: Trauer um Gudrun Pausewang

Erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin hatte lange Jahre in Schlitz gelebt 
Sie schrieb "Die Wolke" und vieles mehr: Trauer um Gudrun Pausewang

"Jugend musiziert": Osthessische Teilnehmer müssen künftig nach Kassel fahren

Regionalwettbewerb Fulda wurde aufgelöst / Vogelsberger Teilnehmer müssen in Gießen antreten
"Jugend musiziert": Osthessische Teilnehmer müssen künftig nach Kassel fahren

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.