Zeigen, was die Region kann

+

Fulda. Die „fibit’14“ öffnet Freitag und Samstag ihre Tore an der Hochschule in Halle 8.

Fulda. Nach zehn Jahren kann man sagen, dass etwas zu einer festen Institution geworden ist.Und somit darf man sagen, dass die fibit als Technologie- und IT-Messe in Fulda seit einer Dekade eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen hat. Heute zählt die fibit zu den wichtigsten IT-Fachveranstaltungen in Hessen – selbst bundesweit gibt es kaum etwas Vergleichbares.

"Auf der fibit kann man sich einen umfassenden Überblick über das Portfolio der regionalen Hochtechnologie- und IT-Dienstleister verschaffen", sagt Michael Frohnapfel, der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins "Zeitsprung". Der Verein wurde im Jahr 1998 von IT-Interessierten aus der Region Fulda gegründet und hat derzeit mehr als 130 Mitglieder, darunter Prof. Dr. Ing. Horst Zuse, der Sohn des Computer-Pioniers Konrad Zuse. "Wir möchten mit der Fachmesse die Leistungsfähigkeit der regionalen Hightech- und IT-Unternehmen zeigen", sagt Petra Koch von Zeitsprung. Die Vorbereitungen dafür laufen derzeit auf Hochtouren, damit sich am 16. und 17. Mai die Tore in der Halle 8 der Hochschule Fulda öffnen können.

Regionale Dienstleister

Ansprechen wollen die Initiatoren vor allem mittelständische Unternehmer. Ihnen soll gezeigt werden, dass sie IT-Dienstleistungen und Produkte nicht in weiter Ferne einkaufen müssen. "Die regionalen IT-Dienstleister können das alles auch leisten", sagt Frohnapfel. Des Weiteren soll die "fibit’14" auch eine Schnittstelle zwischen den IT- und Technologie-Unternehmen und den Studierenden der Hochschule Fulda sein - denn wie in vielen anderen Branchen auch, legen IT-Unternehmen großen Wert auf qualifizierten Nachwuchs. Außerdem sind natürlich alle an (Computer-)Technik-interessierte Besucher auf der Messe willkommen.

Durch die Kooperation der Vereine "Zeitsprung IT-Forum Fulda e.V." und "Engineering-High-Tech-Cluster Fulda e.V." wird die fibit um Angebote aus dem Bereich der Prozess- und Automatisierungstechnik erweitert. So sind neuerdings auch Hightech-Unternehmen mit ihren Produkten vertreten, darunter die "EDAG" aus Petersberg und die Firma "JUMO" aus Fulda. Sie zeigen welche Entwicklungen hier in der Region auf dem Hochtechnologie-Sektor gemacht werden."IT ist für uns nicht nur Software und Hardware", sagt Michael Frohnapfel. "Dazu gehören auch Social Media, Support- und "Cloud"-Lösungen."

"Heute sind nahezu alle Abläufe eines Unternehmens von der IT bestimmt", fügt Petra Koch hinzu. "Die fibit bietet Anwendern von Informations- und Kommunikationstechnologien aus allen Branchen einen umfassenden Überblick über aktuelle Hard- und Softwareprodukte sowie Webdienstleistungen und Internettechnologien."

Auf der "fibit’14" stellen mehr als 30 Firmen aus der Region aus. Ein Highlight der Messe wird ein Roboter der Firma "isel" sein, der Golfspieler beim richtigen Abschlag unterstützt. Ein Programm mit 20 Vorträgen und fünf "Keynotes" bereichert die Messe. Themen sind unter anderem "Marketing in sozialen Netzwerken" und "Das papierlose Büro".

+++ +++ +++

Die Öffnungszeiten

Freitag, 16. Mai, 9 bis 10 Uhr: Unternehmer-Treff mit VIP-Ticket

Freitag, 16. Mai: 10 bis 18 UhrAbendveranstaltung am Freitag, 16. Mai, ab 18.30 Uhr, Mensa auf dem Campus

Samstag, 17. Mai: 9 bis 16 Uhr

+++ +++ +++

Anfahrt

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Zentralen Omnibusbahnhof Fulda (ZOB) gegenüber dem ICE-Bahnhof Fulda mit dem Bus der Linie 6 (Lehnerz) bis zur Haltestelle Hochschule.Anfahrt mit dem Auto: Von der Autobahn A7 kommend Ausfahrt Fulda Nord, B27, Leipziger Straße Richtung Stadtmitte, dann der Ausschilderung zum Parkplatz P2 folgen. Details zur Anreise finden Sie auch unter: www.hs-fulda.de/standort

+++ +++ +++

Aussteller "fibit’14"

• büro modern GmbH• EDAG GmbH & Co.KGaA• Hessen-IT• NETHINKS GmbH• RhönEnergie Fulda GmbH• Weinrich GmbH & Co. KG• your admins e.K.• addvalue GmbH• Bosch Sicherheitssysteme GmbH• bytewerk GbR• Computer-L.A.N. GmbH• CSS GmbH• ECOPLAN GmbH• Verlag Fulda Aktuell GmbH• Global Business Group AG• HKL Energieanlagen AG• isel Germany AG• JUMO GmbH & Co. KG• medienkontor fulda• ProCom MH GmbH & Co. KG• STW Datentechnik GmbH• TELEKOM Deutschland GmbH• filmreflex mediaproduktion GbR• maluhia mobile Massagen• MUTAVI - Solutions GmbH• Office Factory GmbH

Aussteller-Partner

• BIEG Hessen• Hochschule Fulda• Konrad-Zuse-Museum Hünfeld• Konrad-Zuse-Schule Hünfeld• Regionales Standortmarketing

+++ +++ +++

"Konrad-Zuse-Preis"

Fulda. Der Verein "Zeitsprung" lobt in Kooperation mit dem "Engineering-High-Tech-Cluster Fulda" und dem "Standortmarketing der Region Fulda" in diesem Jahr zum zweiten Mal den "Konrad-Zuse-Preis" aus, mit dem Geschäftsideen im IT- und Elektrotechnikbereich gefördert werden sollen. Grundlage zur Vergabe des Preises ist ein Businessplan-Wettbewerb mit Geschäftsideen im IT-und Elektrotechnikbereich. Teilnehmen können junge Unternehmer, aber auch Schüler und Studenten mit Geschäftsideen im Bereich Informatik und Elektrotechnik. Wichtig ist, dass das Unternehmen zum Stichtag des Wettbewerbs nicht älter als zwei Jahre ist oder erst gegründet werden soll. Stichtag für die Einreichung der Businesspläne ist der 31. Dezember 2014.Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury, bestehend aus dem Vorsitzenden des Vereins Zeitsprung, Michael Frohnapfel, Prof. Dr.-Ing. Horst Zuse, dem Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda, Stefan Schunck, Dr. Eberhard Fennel als Gründungsvorsitzender der Konrad-Zuse-Gesellschaft und dem Geschäftsführer des ITZ-Fulda, Christoph Burkard.

+++ +++ +++

Keynotes

    "Vertrieb im Wettbewerb" – Kunden durch Mehrwerte begeistern!, Freitag, 16. Mai , 10.30 Uhr; Referent: Carsten Micheel-Sprenger, "CMS GmbH"
    "Lost in digital Transformation" – Die neue Künstliche Intelligenz und die Netzwerkmenschen; Freitag, 16. Mai 2014 - KEYNOTE um 16:30 Uhr; Referent: Prof. Dr. Phil. habil. Walther CH. Zimmerli"Marketing in sozialen Netzwerken" – Der hybride Generation Y Konsument – Herausforderungen an "Consumer Insights" für morgenSamstag, 17. Mai , 10 Uhr; Referent: Dr. Dag Piper, "consumer behaviour Expert" / "trend enthousiast""Das Lebenswerk von Konrad Zuse", Samstag, 17. Mai, 14.30 Uhr; Referent: Prof. Dr.-Ing. Horst Zuse

+++ +++ +++

Abendveranstaltung

Fulda. In der Abendveranstaltung am Freitag, 16. Mai, ab 18.30 Uhr erwartet die Besucher, die sich Tickets für die Abendveranstaltung gekauft haben, ein Sektempfang und ein "Philosophisches Dinner" mit Dr. phil. Christoph Quarch. Der Vortrag wird in drei Portionen serviert und ist mit einem Drei-Gänge-Menü zu einem Gesamtkunstwerk verwoben. Für die musikalische Unterhaltung des Abends sorgen mit "the two of us". Tickets für die Abendveranstaltung gibt es unter anderem unter www.fibit.de im Internet.

+++ +++ +++

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

Am Mittwoch kam es in Hünfeld zu einer Beschädigung an einem geparkten Fahrzeug. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

Aufgrund von Bergungsarbeiten ist derzeit die B 27 in Richtung Fulda gesperrt. Um 17.30 Uhr hatte sich zuvor bei Eichenzell ein Unfall mit drei Pkw ereignet.
B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Der LKW hatte Möbelteile gelagert, die über alle Fahrbahnen verteilt wurden.
LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.