Im Zentrum der Glut: Die Deutsche Grill-und BBQ-Meisterschaft in Fulda

Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
1 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
2 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
3 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
4 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
5 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
6 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
7 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.
8 von 77
Die Deutsche Grill- und BBQ-Meisterschaft 2017 in Fulda.

Gaumenfreuden aller Art kreierten und kredenzten die rund 40 Teilnehmer-Teams der Deutschen Grill- und BBQ-Meisterschaft am Wochenende auf dem Fuldaer Messegelände für Jury und Gäste.

Fulda - Ein buntes Rahmenprogramm und zahlreiche Aussteller präsentierte die „German Barbecue Association“ (GBA) am Wochenende auf rund 30.000 Quadratmetern bei der „22. Deutschen Grill- und BBQ-Meisterschaft“. 37 Teams aus ganz Deutschland kämpften um den Titel.

Neben den Düften von Grills aller Art gab es musikalische Leckerbissen und die zahlreichen Besucher konnten auch gelegentlich probieren, was die Grillkünstler im „Zentrum der Glut“ zauberten. „Das Wetter spielte optimal mit und die 80 Aussteller haben es sich nicht nehmen lassen, bei einem der größten Grill-Events Deutschlands teilzunehmen“, sagte Volker Elm, Präsident der „GBA“ gegenüber Fulda aktuell. Er ist seiner Mannschaft äußerst dankbar. „50 Helfer hatten dafür gesorgt, dass alles reibungslos ablief“, sagte er stolz.

Dankbarer "GBA"-Präsident

Auch über den Shuttle-Service, der dank des „Mercedes“-Autohauses „Kunzmann“ und „Ford Sorg“ in diesem Jahr erweitert werden konnte, freute sich Elm. „Ich danke auch den Fuldaer Firmen, die uns wunderbar unterstützt haben“, sagte der Präsident. Dazu gehörten die Firma „Frucht Hartmann“, die Gemüse und Obst für den Plancha- und den Improgang geliefert hatten, „Wehner Groma“ und „Ffortissimo“, die das komplette Veranstaltungsgelände mit Strom, Wasser und der Beschallung versorgt hatten. „Förstina“ hatte den rund 130 Juroren Wasser zur Verfügung gestellt. „Das war an dem heißen Wochenende besonders wichtig“, so Elm.

Mehr regionale Anbieter in 2018

"Mich macht es stolz, dass wir hier in der Region an einem Strang ziehen. Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn im nächsten Jahr wieder am ersten August-Wochenende viele tausende Besucher nach Fulda strömen“, sagte der „GBA“-Präsident. „Vielleicht schaffen wir es auch mit der Unterstützung der Stad Fulda und des Landkreises, noch mehr regionale Anbieter und Produkte hier präsentieren zu können. Einer meiner größten Wünsche wäre, wenn wir es schaffen, heimische Produkte auf den Grill zubekommen“, so Elm.

Vorbereitungen für das nächste Jahr laufen

Gemeinsam mit den Caterern „Nelles“, „Zuspann“, „Hajatec“, „Live BBQ “ und Dirk Ludwig will sich Volker Elm nun zusammensetzen, um im kommenden Jahr „noch mehr Attraktionen“ bieten zu können.

Grillkrone geht in die Oberpfalz

Die Grillkrone der „22. Deutschen Grill- und BBQ-Meisterschaft“ in der Profiklasse ging in diesem Jahr an den 38 Jahre alten Martin Schulz aus der Oberpfalz. Er hatte mit seinem Team „Grill-Doch-Mal“ die geforderten sechs Menügänge laut Jury am besten umgesetzt. Schulz darf sich nun „Deutscher Grillkönig 2017“ nennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.