Engagierte Arbeit: Zertifikate für 69 Buslotsen in Gersfeld

Buslotsen sind in Gersfeld für Rhönschule und Anne-Frank-Schule zuständig / Arbeit macht sich bemerkbar 

Gersfeld - Mut zur Verantwortung: Den haben 69 Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums Gersfeld bewiesen. Die Mädchen und Jungen sind für die Rhönschule und die Anne-Frank-Schule als Schulbuslotsen tätig und haben dafür nun ihre Zertifikate erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises.

„Es ist vorbildlich, Verantwortung zu übernehmen“, sagte Landrat Bernd Woide bei der Übergabe der Zertifikate, mit denen die Tätigkeit als Schulbuslotse bestätigt wird und die hilfreich beispielsweise bei Bewerbungen sein können. Er ermunterte die Schülerinnen und Schüler, stolz auf ihr ehrenamtliches Engagement zu sein. Es sei nicht selbstverständlich, sich täglich um die rund 420 Fahrschülerinnen und Fahrschüler in Gersfeld zu kümmern.

Gewalt unter Schülern und Beschädigungen in den Bussen seien stark zurückgegangen, sagte Achim Heller, der Schulbuskoordinator der Rhönschule Gersfeld. „Eure Arbeit sorgt für ein angenehmes und gutes Miteinander im Bus“, lobte er die 69 Mädchen und Jungen. Das Projekt hat in der Rhönschule bereits Tradition: Seit 2001 werden Schulbuslotsen in Gersfeld ausgebildet. Dass es heute geordneter und friedlicher als früher im Bus zugehe, merkte auch Schulleiter Marco Schumacher an.

„Als ich 1997 als Referendar an die Rhönschule kam und Busaufsicht hatte, glich es einem Überlebenskampf, sich die besten Sitzplätze im Bus zu ergattern“, blickte Schumacher zurück. „Das ist heute ganz anders und zeigt, wie erfolgreich das Konzept der Schulbuslotsen ist.“ „In den vergangenen 25 Jahren wurden mehr als 5000 Schulbuslotsen in der Region ausgebildet“, sagte Polizeidirektor Bernhard Jäger und dankte den Schülerinnen und Schülern ebenfalls für ihr Engagement. „Ihr habt den Mut und die Bereitschaft, Verantwortung für andere zu übernehmen“, lobte auch Jäger.

Die Buslotsen sollen verhindern, dass es im Schulbus zu Drängeleien, Konflikten und Beschädigungen kommt. Zurzeit sind etwa 530 Schulbuslotsen im Landkreis tätig und sorgen für Sicherheit in der Schülerbeförderung. Die Ausbildung der Schüler findet zusammen mit den Schulen, dem Fachdienst Schulen der Kreisverwaltung, der Polizei und der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Fulda statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Die A 7 ist voraussichtlich noch den gesamten Vormittag wegen eines Lkw-Unfalls bei Fulda gesperrt. 
Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Hessischer Tourismuspreis für "Feriendorf Wasserkuppe"

Sieg in der Sparte "Nachhaltigkeit" / Auch der Publikumspreis ging am Mittwoch an die Betreiber des "Feriendorf Wasserkuppe"  
Hessischer Tourismuspreis für "Feriendorf Wasserkuppe"

Ziel Sportlerheime: Einbruchserie in Kreisen Fulda und Vogelsberg

Unbekannte Täter  bevorzugen allein gelegene Sportstätten im ländlichen Bereich der Kreise Fulda und Vogelsberg
Ziel Sportlerheime: Einbruchserie in Kreisen Fulda und Vogelsberg

Pkw prallt bei Fulda gegen Betonwand und überschlägt sich

Der 47-jährige Fahrer wird bei dem Unfall auf der A7 schwer verletzt
Pkw prallt bei Fulda gegen Betonwand und überschlägt sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.