Zeugen gesucht: Fahrerin kommt bei Haselstein von der Straße ab

Die Polizei sucht nach Zeugen eines Unfalls am Mittwochmorgen zwischen Mittelaschenbach und Haselstein.

Nüsttal - Am Mittwoch gegen 10 Uhr ereignete sich auf der L 3258 ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 42-jährige PKW-Fahrerin aus einem Ortsteil von Heringen/Werra befuhr mit ihrem Pkw die L 3258 aus Richtung Haselstein kommend in Richtung Mittelaschenbach. Gegenüber der Einfahrt zur "Suhl" wollte sie nach links in den dortigen geteerten Wirtschaftsweg abbiegen. Sie verringerte die Geschwindigkeit.

In diesem Moment wurde sie von einem dunklen Pkw ordnungsgemäß überholt. Die 42-jährige war nach ihren Angaben so erschrocken, dass sie beim Abbiegevorgang nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen dortigen Stein prallte. Wie es dazu kam, dass sie von der Fahrbahn abkam, konnte sich die Heringerin nicht erklären. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. 

Wenn ein Zeuge den Unfall beobachtet hat, möchte er sich bitte bei der Polizeistation Hünfeld, Telefon 06652/96580, melden. Falls der Pkw-Führer des überholenden Fahrzeuges das Abkommen von der Fahrbahn beobachtet hat, möchte er sich bitte auch unter dieser Telefonnummer bei der Polizei melden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Tödlich endete ein Flug für einen Piloten am Montagvormittag. Das Flugzeug stand beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen.
Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Insgesamt drei Schüler von Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft waren positiv getestet  worden  
Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Beeindruckendes "Tatort"-Debüt der Petersberger Regisseurin

Gespräch mit Friederike Jehn über künstlerisches Wirken, ihre Krimi-Vorlieben und osthessische Heimat
Beeindruckendes "Tatort"-Debüt der Petersberger Regisseurin

Zusammenhalt macht Mut: Chor ohne Proben

Ein Interview mit Chorleiterin Anne Rill vom Stadtpfarrchor St. Simplizius zur Coronakrise.
Zusammenhalt macht Mut: Chor ohne Proben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.