Zeugen gesucht: Frau in Lauterbach bedrängt

Die Polizei sucht nach Zeugen eines Vorfalls, der sich am Donnerstag beim Lauterbacher Herkules-Markt ereignete.

Lauterbach - Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr wurde eine Frau auf offener Straße vor dem Herkules-Einkaufsmarkt in der Straße "Am Wörth" von einer männlichen Person massiv belästigt und körperlich bedrängt. Die Frau wurde dabei vom Täter festgehalten und zur Herausgabe von fünf Euro aufgefordert. Sie erlitt dadurch leichte Verletzungen. Nur durch das vorbildliche Eingreifen von Passanten ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete. Der Täter ist mittlerweile bei der Polizei bekannt.

Es werden aber noch die beiden männlichen Passanten gesucht, die der Frau zu Hilfe geeilt sind und sie noch auf ihrem weiteren Nachhauseweg begleitet haben. Es soll sich um zwei Männer mittleren Alters gehandelt haben. Die Beiden und andere Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Die IHK Fulda hatte am Freitag zum Jahresempfang ins Fuldaer Schlosstheater eingeladen. Dabei gab der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüter einen Einblick in die …
Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Lebensretter in der Not

In Fulda hängen zahlreiche "Defis" die im Notfall helfen können.
Lebensretter in der Not

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.