Zeugen gesucht: Rosendieb am Fuldaer Bahnhof

Aus einem Blumengeschäft wurden am Freitag Rosen gestohlen, die dann angeblich "für den guten Zweck" verkauft wurden.

Fulda - Nicht als Rosenkavalier, sondern als Rosendieb, entpuppte sich am vergangenen Freitag ein bislang Unbekannter im Bahnhof Fulda. Zwischen 10 Uhr und 14 Uhr entwendete der Dieb insgesamt fünf bereits gebundene Rosensträuße aus der Auslage des Geschäftes in der Bahnhofshalle.

Die Blumen hatten einen Gesamtwert von etwa 50 Euro. Eine Mitarbeiterin des Geschäftes bemerkte wenig später bei einer Kundin, dass diese eine einzelne Rose bei sich trug, welche den gestohlenen Blumen sehr ähnlich sehen.

Nach deren Aussagen sei ihr diese Rose von Fremden auf dem Bahnhofsvorplatz verkauft worden. Von dem eingenommenen Geld sollten Fuldaer Obdachlose unterstützt werden.

Zeugen gesucht

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Zwei Polizeimützen voller Geld für Kinderhospizdienst
Fulda

Zwei Polizeimützen voller Geld für Kinderhospizdienst

Zwei Polizeimützen voll Geld und noch viel mehr konte Ute Sander, Koordinatorin das ambulanten Kinderhospizdienstes Fulda des Malteser Hilfsdienstes Fulda, beim Festakt …
Zwei Polizeimützen voller Geld für Kinderhospizdienst
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.