Zeugnisse für die hessischen Bundestagsabgeordneten

+

Internetportal abgeordnetenwatch.de vergibt immer zum Start in die großen Schulferien Noten. Zimmer "sehr gut", Wichtel "ungenügend".

Nord-/Osthessen/Wiesbaden/Hamburg. Mit den Schülerinnen und Schülern in Hessen haben nun auch die Bundestagsabgeordneten Zeugnisse erhalten. Pünktlich zum Start in die Sommerpause hat das unabhängige Internetportal abgeordnetenwatch.de Schulnoten für das Antwortverhalten der Volksvertreter vergeben. Von den 45 Parlamentariern aus Hessen haben 19 eine "sehr gute" Antwortbilanz.

Der meistbefragte Bundestagsabgeordnete aus Hessen ist der CDU-Politiker Matthias Zimmer, der auch das beste Antwortverhalten vorweisen kann: er beantwortete seit der Bundestagswahl im September 2013 alle 41 an ihn gestellten Fragen. An zweiter Stelle im Hessen-Ranking liegt Edgar Franke. Dem SPD-Abgeordneten wurden im selben Zeitraum 39 Fragen gestellt, die er ebenfalls alle beantwortete. In beiden Fällen gab es eine glatte "Eins".

Die schwächste Antwortbilanz hat der Offenbacher Peter Wichtel: Der CDU-Politiker gab keinem der 15 Fragesteller eine inhaltliche Antwort. Wichtels Antwortverhalten entspricht damit einer "Sechs".

Insgesamt schneiden 19 der 45 hessischen Bundestagsabgeordneten im öffentlichen Bürgerdialog mit einer "sehr guten" Antwortbilanz ab. Acht Parlamentarier erhielten hingegen die Note "ungenügend" - von ihnen erhielt kein Bürger eine inhaltliche Antwort auf seine Frage.

Seit der Bundestagswahl wurden den Abgeordneten aus Hessen 499 Fragen auf abgeordnetenwatch.de gestellt, wovon 375 beantwortet wurden. Hier gibt es eine detaillierte Übersicht mit allen Noten.

Insgesamt lag die Durchschnittsnote aller Bundestagsabgeordneten aus Hessen bei 2,8.  Im Vergleich mit anderen Bundesländern ist dies unterdurchschnittlich. Dennoch konnten sich die hessischen Parlamentarier im Vergleich zum Vorjahr (Notendurchschnitt: 3,3) etwas verbessern.In die Noten für Hessen sind alle Bürgerfragen auf abgeordnetenwatch.de seit Beginn der Legislaturperiode im Oktober 2013 bis einschließlich 7. Juli 2015 eingeflossen. Bei den Antworten lag der Stichtag am 21. Juli 2015. Auf diese Weise wurde sichergestellt, dass den Abgeordneten ausreichend Zeit für die Beantwortung aller Fragen blieb. Sogenannte Standardantworten, also Antworten, die sich inhaltlich nicht auf die Fragen beziehen, sondern z.B. auf andere Kommunikationskanäle verweisen, wurden nicht als Antwort gewertet.Das Internetportal abgeordnetenwatch.de vergibt immer zum Start in die großen Schulferien Noten für die MdBs in den einzelnen Bundesländern. Die Schulnoten dienen dabei den Bürgerinnen und Bürgern als Orientierungspunkt, wie transparent die Abgeordneten ihre Arbeit machen. Die öffentlichen  Fragen und Antworten sind für jeden Interessierten nachvollziehbar, da sie als "Wählergedächtnis" gespeichert bleiben.Neben den gestellten Fragen und Antworten kann auf der jeweiligen Profilseite des Abgeordneten auch das Abstimmungsverhalten der Parlamentarier beispielsweise bei Gesetzesvorlagen oder Militäreinsätzen eingesehen werden.

Zusätzlich zu den Bundestagsabgeordneten können Bürgerinnen und Bürger auf abgeordnetenwatch.de zudem auch alle deutschen EU-Parlamentarier sowie die Landtagsabgeordneten aus elf Länderparlamenten befragen.

abgeordnetenwatch.de ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Parlamentwatch e.V. und finanziert sich überwiegend aus Spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Familie Rößner aus Mackenzell pflegt seit 22 Jahren schwerstbehinderten Sohn
Fulda

Familie Rößner aus Mackenzell pflegt seit 22 Jahren schwerstbehinderten Sohn

Elvira und Martin Rößner sind am Freitag mit der Pflegemedaille des Landes Hessen ausgezeichnet worden
Familie Rößner aus Mackenzell pflegt seit 22 Jahren schwerstbehinderten Sohn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.