Zigarette sorgte für Dachstuhlbrand

Für einen Schaden von 80.000 Euro sorgte in Marbach der fahrlässige Umgang mit einer Zigarette.

Fulda. Am Dienstagabend, 22. Januar, gegen 18.00 Uhr, brannte im Oberfelder Weg in Marbach der Dachstuhl eines Wohnhauses.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei dürfte die Brandursache im fahrlässigen Umgang mit einer brennenden Zigarette liegen, die näheren Ermittlungen dauern an.

Die beiden im Haus lebenden Personen, ein 34-jähriger Mann und seine 66-jährige Mutter wurden durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt und in einem Rettungswagen vor Ort behandelt.

Der 34-Jährige wurde später vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten vorläufigen Schätzungen etwa 80.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Petersberg und Gemeinden mit etwa 70 Kräften.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Jumanji 2“: Zweiter Teil läuft jetzt im Kino

Zum Start des zweiten "Jumanji"-Films verlosen wir Kinotickets und Eintrittskarten für die "Jump Fabrik".
„Jumanji 2“: Zweiter Teil läuft jetzt im Kino

ZWISCHENRUF: Wir haben ein (gesellschaftliches) Problem

Redakteur Christopher Göbel beschäftigt sich in seiner aktuellen Kolumne mit einer Thematik, die uns alle angeht.
ZWISCHENRUF: Wir haben ein (gesellschaftliches) Problem

Wenn Retter sich bedroht fühlen

Zunehmende Gewalt und Aggressionen machen Mitarbeitern im Rettungsdienst zu schaffen / Spezielle Schulungen
Wenn Retter sich bedroht fühlen

Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Durch den schweren Verkehrsunfall kommt es aktuell zu Behinderungen auf der A 66 in Richtung Norden.
Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.