22 zusätzliche  Busse für Schulverkehr in Stadt und Kreis Fulda

+
Auch auf der Linie 20 zwischen Fulda und Hofbieber wird ein zusätzlicher Bus eingesetzt

Landkreis, Stadt und LNG erweitern nach den Herbstferien die Kapazitäten

Fulda - Nach den Herbstferien stellen der Landkreis Fulda und die LNG 22 zusätzliche Busse für den Schulbusverkehr zur Verfügung. „Wir werden damit vor allem jene Routen verstärken, die zum Unterrichtsbeginn und -ende besonders frequentiert sind“, sagt Landrat Bernd Woide, der an Eltern, Schülerinnen und Schüler appelliert, das Angebot auch anzunehmen: „Es nutzt nichts, dass ein zweiter Schulbus eingesetzt wird, wenn am Ende doch alle in den ersten Bus strömen – nur um zehn Minuten früher in der Schule oder zu Hause anzukommen.“

Die Schulträger Stadt und Landkreis Fulda und LNG setzen damit um, was vor den Ferien in der Zusammenkunft mit Schulleitungen, Schüler- und Elternvertretungen und dem Staatlichen Schulamt im Fürstensaal Konsens war: Angesichts der Corona-Pandemie sollen die Kapazitäten in den Schulbussen durch zusätzliche Fahrzeuge, unter anderem auch Reisebusse, erweitert werden. Seitens des Kreises, der Stadt und der LNG werden nun 22 Busse zusätzlich zwischen 7.30 und 9 Uhr sowie 13 und 16 Uhr auf den Schulwegen unterwegs sein.

„Den vordringlichen Bedarf haben wir nach der jeweiligen Belastung der Linien festgestellt“, sagt Daniel Vollmann, Geschäftsführer der LNG. Die Zusatz-Busse werden zeitversetzt fahren. Jene auf dem Weg nach Fulda und aus Fulda heraus fahren jeweils morgens zehn Minuten früher als der Hauptbus und nachmittags zehn  Minuten später.

Andere Routen außerhalb der Stadt werden individuell angepasst. Das Angebot ist befristet: Die Zusatz-Busse werden nach den Herbstferien bis zu den Osterferien 2021 eingesetzt. Neben der Verstärkung der Linien werden weitere Busse in Eichenzell und Gersfeld sowie nach Bedarf eingesetzt. Die Linien sind nicht abschließend und können sich gegebenenfalls ändern. Eltern sowie Schülerinnen und Schüler können sich bei ihrer Schule über die Zusatz-Busse informieren. Zu Strecken und Fahrplan gelangt man auf der Webseite der LNG unter www.lng-fulda.de/de/Zusatzbusse sowie über den QR-Code.

Einzelheiten

Die Busse werden unter anderem auf folgenden Strecken und Linien eingesetzt:

Linie 20: Hofbieber – Langenbieber – Niederbieber – Margretenhaun – Petersberg – Fulda

Linie 24: Tann – Wendershausen – Lahrbach – Hilders

Linie 30: Wüstensachsen – Melperts – Seiferts – Thaiden – Hilders

Linie 31: Dipperz – Wisselsrod – Wissels – Keulos – Künzell – Fulda

Linie 32: Dipperz – Böckels – Petersberg – Fulda

Linie 35: Dirlos – Künzell – Fulda

Linie 41: Hattenhof – Kerzell – Löschenrod – Fulda

Linie 42: Rothemann – Hattenhof – Kerzell – Löschenrod – Fulda

Linie 52: Eichenried – Kalbach – Neuhof

Linie 53: Flieden – Rückers – Schweben – Neuhof

Linie 60: Blankenau – Kleinlüder – Mittelrode – Haimbach – Fulda

Linie 65: Hainzell – Blankenau – Uffhausen – Großenlüder

Linie 73: Michelsrombach – Oberrombach – Rudolphshan – Sargenzell – Hünfeld

Linie 77: Rasdorf – Kirchhasel – Hünfeld

Linie 82: Rothenkirchen – Burghaun – Gruben – Hünfeld Linie 82: Rothenkirchen – Burghaun Schule

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bistum Fulda warnt vor Dynamik der Corona-Situation

Generalvikar: Sitzungen "auf das notwendigste Maß beschränken" / Expertengremium tagt am heutigen Montag
Bistum Fulda warnt vor Dynamik der Corona-Situation

Corona-Zahlen stark gestiegen: Vize-Landrat appelliert an Bevölkerung

Am Wochenende ist die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Fulda stark gestiegen. Erster Keisbeigeordneter Frederik Schmitt wendet sich an die Bürgerinnen und …
Corona-Zahlen stark gestiegen: Vize-Landrat appelliert an Bevölkerung

20-Jähriger aus Neuhof von Pkw überrollt und tödlich verletzt 

Junger Mann lag laut Polizei an unübersichtlicher Stelle auf Fahrbahn
20-Jähriger aus Neuhof von Pkw überrollt und tödlich verletzt 

Zwischenruf: Vernunft ist oberstes Gebot in der Corona-Pandemie

Redakteur Christopher Göbel zur zweiten COVID-19-Welle, Maskenverweigerern und Virusleugnern.
Zwischenruf: Vernunft ist oberstes Gebot in der Corona-Pandemie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.