Zusammenstoß zwischen Auto und elektrischen Krankenfahrstuhl

Zwei Frauen wurden bei einem Zusammenstoß mit einem Auto und einem elektrischen Krankenfahrstuhl verletzt.

Fulda - Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem leichten Verkehrsunfall mit Personenschaden im Kreuzungsbereich der Leipziger-/Lehnerzer Straße.

Eine 38-jährige Frau aus Fulda wollte an der Einmündung zur Lehnerzer Straße mit ihrem Ford nach links in diese einfahren. Hierbei übersah sie jedoch im Kreuzungsbereich eine 62-jährige Frau aus Fulda, die die Lehnerzer Straße mit ihrem elektrischen Krankenfahrstuhl queren wollte.

Beim Zusammenstoß zwischen Pkw und Krankenfahrstuhl wurden beide Fahrzeuge leicht beschädigt. Die Fahrerin des Krankenfahrstuhls musste jedoch leicht verletzt mit dem RTW ins Klinikum Fulda gebracht werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter attackiert Mann in Fulda mit Faustschlägen

Unvermittelter Angriff am frühen Sonntagmorgen: Opfer erleidet Nasenbeinfraktur
Unbekannter attackiert Mann in Fulda mit Faustschlägen

Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten auf der B 279

79-Jährige fuhr in Dalherda bei Rot auf die Bundesstraße.
Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten auf der B 279

Unter Drogen auf der Autobahn: Hausdurchsuchungen und Haftbefehle als Folge

Drei Männer gingen der Autobahnpolizei am Samstag bei Hünfeld ins Netz.
Unter Drogen auf der Autobahn: Hausdurchsuchungen und Haftbefehle als Folge

In Fulda erschossener Afghane: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Mit einem Video sind neue Zeugen und neue Fragen aufgetaucht
In Fulda erschossener Afghane: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.