Zuviel gepupst? Methan-Verpuffung im Kuhstall

+

Rasdorf. Bei einer Methan-Verpuffung in einem Kuhstall wurde eine Milch-Kuh, gottlob aber keine Menschen verletzt.

Rasdorf. Am 27.01.2014 gegen 11:05 Uhr kam es in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Rasdorf zu einer Methan-Verpuffung. In dem Kuhstall, in welchem 90 Milchkühe gehalten werden, sammelte sich aus unbekannten Gründen Methan, welches sich  vermutlich aufgrund einer statischen Entladung entzündete und in einer Stichflamme verpuffte. Hierbei wurden Teile der Dachabdeckung geringfügig beschädigt; eine Kuh erlitt leichte Verbrennungen. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Neben der Feuerwehr Rasdorf wurde auch der Gasmesstrupp der Feuerwehr Hünfeld für eine Kontrollmessung alarmiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DRK Fulda verliert Blutspendewette gegen Winfriedschul-Abiturienten

Auch elf Erstspender bei Blutspendetermin in Haimbach / "Mit Blutspenden Leben retten"
DRK Fulda verliert Blutspendewette gegen Winfriedschul-Abiturienten

Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Der hessische Comedian tritt mit dem Besten seiner acht Bühnenprogramme auf.
Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Die beiden Kandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) werden in zwei Wochen in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Eichenzell gehen.
Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Klartext: Debatte #Dorfkinder

Die Werbekampagne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt für Unmut. 
Klartext: Debatte #Dorfkinder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.