Zwei Autos krachen in Fulda zusammen - zwei Kinder verletzt

+

Bei einem Unfall auf einer Kreuzung in Fulda, bei dem zwei Autos zusammengestoßen sind, wurden drei Menschen leicht verletzt, darunter zwei Kinder.

Fulda. Ein sieben- und ein achtjähriger Junge aus Künzell, die sich als Beifahrer in einem Toyota befanden und ein 26-jähriger Mercedes-Fahrer aus Fulda wurden vorgestern bei einem Unfall leicht verletzt.

Ein 27-jähriger Toyota-Fahrer befuhr gegen 18.25 Uhr in Fulda die Sturmiusstraße in Richtung Rabanusstraße. Im Kreuzungsbereich zur Lindenstraße kam es zu einem Zusammenstoß mit dem 26-jährigen Mercedes-Fahrer, welcher die Lindenstraße auf der linken Fahrspur in Richtung Stadtmitte befuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota noch gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten Audi geschleudert und beschädigte diesen ebenfalls. Die drei leicht verletzten Personen wurden ins Städtische Klinikum bzw. ins Herz-Jesu-Krankenhaus gebracht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von riund 6.000 Euro, schätzt die Polizei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Fulda

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer

Es war eine Premiere: Zum ersten Mal wurden in der Stadt Fulda Landesehrenbriefe gleichzeitig an ein Ehepaar verliehen
OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda
Fulda

Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Der SPD-Stadtverband Fulda freut sich, die „Fuldaer Rose“ 2020, Preis für Zivilcourage, einem wichtigen Projekt im Fuldaer Südend überreichen zu können.
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.