Zwei Katzen im Gespräch: Lara und Luis suchen ein neues Zuhause

+

Kater Luis und Katze Lara wünschen sich ein neues Zuhause. Zurzeit wohnen sie noch in der Pflegestelle des Tierschutzvereins Hünfeld.

Hünfeld.  Lara und Luis sind zwei niedliche Katzen.  Könnten wir die Katzensprache verstehen, würden wir folgenden Dialog von ihnen zu hören bekommen:

"Du, Lara, wusstet du, dass  wir in einer Pflegestelle des Tierschutzvereins Hünfeld wohnen?" Lara, die gerade so gemütlich aus dem Fenster schaut, sieht Luis ganz erschrocken an. "Pflegestelle, nein, was ist das denn?" Luis, der superschlaue Kater erklärt ihr, was er gerade an der Türe erlauscht hat. "Lara, stell dir vor, unser Frauchen ist auch gar nicht unser Frauchen!" Lara springt von der Fensterbank und verzieht enttäuscht das Gesicht: " Das macht mich jetzt ganz traurig. Gerade habe ich mich so schön eingelebt, hoffentlich finden wir bald ein richtiges Zuhause! "

Luis, der sich gerade ein kleines Leckerli in sein Bäckchen geschoben hat, sagt übertrieben cool: " Ach Lara, schau uns doch an. Sehen wir nicht toll aus. Wir sind ganz lieb und unkompliziert. Wir sind stubenrein und wir  - ich zumindest - fressen alles. Wir sind jung, wir sind hübsch. Die Menschen werden sich um uns reißen!"

Lara ist nun schon viel optimistischer: "Du hast recht, Luis. Jetzt müssen nur noch die Leute, die uns ein neues Zuhause geben wollen, erfahren, dass es uns gibt." "Da brauchst du dir gar keine Gedanken machen, Lara. Die Frau vom Tierschutz, die die Fotos von uns gemacht hat,  wird sich schon für uns einsetzen. Das wird bestimmt klappen."

"In der Tat macht sie dies hiermit  gerne und bittet, diesen netten  schokofarbenen Katzen ein Zuhause zu geben", sagt Renate Beutler vom Tierschutzverein Hünfeld.

Mehr Informationen gibt es unter der Telefonnummer  06652/7480437 und im Internet unter www.tierschutzverein-huenfeld.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Lärmbelästigungen durch meist unzulässige Veränderungen an getunten Autos sind immer wieder Grund für Bürgerbeschwerden. Aus diesem Grund führte die Polizeidirektion …
Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

In dreizehn hessischen Städten soll auf die Risiken von Glücksspielen aufmerksam gemacht werden.
Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Landtagsabgeordneter Thomas Hering am Klinikum Fulda.
Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.