1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Zwei kleine Weihnachtswunder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Die Polizei konnte dank ehrlicher Finder zwei fFndsachen zurückgeben.

Fulda/Kalbach. Die Polizeiautobahnstation Petersberg konnte im Laufe des 24. Dezember zwei jungen Damen unverhofft einen glücklichen Heiligen Abend bescheren.

Zunächst hatte eine 17-jährige Bad Brückenauerin ihre letzten Weihnachtseinkäufe in den Kaiserwiesen erledigen wollen. Beim Aussteigen aus dem Auto fiel ihr das geliebte Handy unbemerkt aus der Tasche. Ein ehrlicher Finder gab das Handy bei der Autobahnpolizei in Petersberg ab und hatte sich zudem noch das Kennzeichen des Autos notiert, neben dem das Handy lag.

Umfangreiche Ermittlungen führten schließlich dazu, dass die verzweifelte Verliererin ihr schon verloren geglaubtes Handy wieder in Händen halten konnte.

Fast zeitgleich befand sich eine 34-jährige Geschäftsfrau aus Lindau am Bodensee auf der Fahrt zu ihren Eltern in Bielefeld. Bei einem Zwischenstopp an der Rastan­lage Uttrichshausen vergas sie in der Eile ihre Handtasche auf der Toilette.

Die Toilettenfrau fand die Handtasche mit über 3000 Euro und zahlreichen Schlüsseln darin und leitete sie über den Tankwart weiter an die Polizei.

Nun setzte sich wiederum eine Reihe von Ermittlungen in Gang, an deren Ende einer glücklichen Verliererin ihre Handtasche mit den Tageseinnahmen aus ihrem Geschäft in Lindau übergeben werden konnte.

Diese wollte ihr Glück teilen und beauftragte die Beamten der Polizeiautobahnstation Petersberg, der ehrliche Finderin 100 Euro Finderlohn zu überbringen.

So konnte der Toilettenfrau, die auch am 1. Weihnachtsfeiertag ihrer Arbeit nach­ging, der Dank von Verliererin und Polizei, sowie 100.- Euro übergeben werden.

Auch interessant

Kommentare