Zwei schwer verletzte Personen: Unfall auf der A 66 bei Flieden

Am heutigen Morgen kam es zu einem schweren Unfall auf der A 66 zwischen Flieden und Schlüchtern-Nord.

Flieden - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Donnerstag, 14. September, gegen 09.50 Uhr auf der Bundesautobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Flieden und Schlüchtern - Nord. Nach derzeitigem Erkenntnisstand handelt es sich um einen Alleinunfall. Zwei Personen sollen schwer verletzt sein. Ein Rettungshubschrauber ist gelandet. In Fahrtrichtung Frankfurt ist die Autobahn momentan vollgesperrt. Es wird nachberichtet.

Update: 

-Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Donnerstag, 14. September, gegen 9.50 Uhr auf der Bundesautobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Flieden und Schlüchtern - Nord. Ein 53 Jahre alter Mann aus dem Raum Hamburg war mit einem schwarzen BMW 335d in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Etwa 2000 m vor der Ausfahrt Schlüchtern - Nord kam der BMW aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Sowohl der Fahrer wie auch sein 52 Jahre alter Begleiter wurden im verunfallten Fahrzeug eingeklemmt. Für die Versorgung der beiden Verletzten landete ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn. In Fahrtrichtung Frankfurt war die Strecke für etwa 70 Minuten vollgesperrt. Beide Fahrzeuginsassen kamen schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden beträgt etwa 30.000 Euro.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr Babys als je zuvor in Hünfeld geboren

Bei 709 Geburten kamen in 2017 insgesamt 715 Babys in Hünfeld auf die Welt.
Mehr Babys als je zuvor in Hünfeld geboren

Warnstreik: Teilnehmer trotzen Wind und Wetter

Heute führte die "IG Metall" einen Warnstreik vor der "KGM" durch.
Warnstreik: Teilnehmer trotzen Wind und Wetter

47.500 Euro Schaden: Bagger mit vier Schaufeln geklaut

Täter stahlen einen Bagger mit insgesamt vier Schaufeln aus dem Gewerbegebiet Oberfeld in Eichenzell.
47.500 Euro Schaden: Bagger mit vier Schaufeln geklaut

Kunstwerk aus Dokkum: Internationaler Besuch beim Ball der Stadt Fulda

Eine Delegation, rund um Dokkums Bürgermeisterin Marga Wanders, aus der Niederlande machte den Ball der Stadt Fulda zu einem internationalen Event.
Kunstwerk aus Dokkum: Internationaler Besuch beim Ball der Stadt Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.