Zwei schwer verletzte Personen: Unfall auf der A 66 bei Flieden

Am heutigen Morgen kam es zu einem schweren Unfall auf der A 66 zwischen Flieden und Schlüchtern-Nord.

Flieden - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Donnerstag, 14. September, gegen 09.50 Uhr auf der Bundesautobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Flieden und Schlüchtern - Nord. Nach derzeitigem Erkenntnisstand handelt es sich um einen Alleinunfall. Zwei Personen sollen schwer verletzt sein. Ein Rettungshubschrauber ist gelandet. In Fahrtrichtung Frankfurt ist die Autobahn momentan vollgesperrt. Es wird nachberichtet.

Update: 

-Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Donnerstag, 14. September, gegen 9.50 Uhr auf der Bundesautobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Flieden und Schlüchtern - Nord. Ein 53 Jahre alter Mann aus dem Raum Hamburg war mit einem schwarzen BMW 335d in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Etwa 2000 m vor der Ausfahrt Schlüchtern - Nord kam der BMW aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Sowohl der Fahrer wie auch sein 52 Jahre alter Begleiter wurden im verunfallten Fahrzeug eingeklemmt. Für die Versorgung der beiden Verletzten landete ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn. In Fahrtrichtung Frankfurt war die Strecke für etwa 70 Minuten vollgesperrt. Beide Fahrzeuginsassen kamen schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden beträgt etwa 30.000 Euro.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rabiater Ladendieb rastet bei Festnahme aus und verletzt zwei Menschen

Am gestrigen Montag nahm die Polizei zwei Ladendiebe fest. Einer der Diebe rastete bei seiner Festnahme aus und verletzte zwei Personen.
Rabiater Ladendieb rastet bei Festnahme aus und verletzt zwei Menschen

Neues Wohnheim bietet Platz für 82 Studierende in Fulda

Am heutigen Dienstag wurde das neue Wohnheim für 82 Studierende in Fulda eingeweiht.
Neues Wohnheim bietet Platz für 82 Studierende in Fulda

Möbel Vey spendet 1.000 Euro an den Förderverein Känguruh

1.000 Euro spendet das Möbelgeschäft "Möbel Vey" an den "Förderverein Känguruh" und unterstützt damit die Arbeit für Kinder und Jugendliche.
Möbel Vey spendet 1.000 Euro an den Förderverein Känguruh

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.