Zwei schwerverletzte Autofahrerinnen bei einem Unfall in Neuhof

Am heutigen Dienstagmorgen kam es in Neuhof zu einem Unfall bei dem zwei Autofahrerinnen schwer verletzt wurden.

Neuhof - Am Dienstag, 21. Mai,  ereignete sich gegen 7.15 Uhr, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bereich der Kreisstraße 100, zwischen den Ortslagen Neuhof und Dorfborn.

Eine 23-jährige Fahrerin aus Fulda befuhr mit ihrem VW Polo die Kreisstraße 100 aus Richtung Dorfborn kommend, in Richtung Neuhof. Im Verlauf einer leichten Rechtskurve kam die 23-Jährige, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn, ins Schleudern. Der VW Polo geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier konnte eine entgegenkommende 28-jährige Fahrerin aus Neuhof mit ihren PKW Skoda nicht mehr ausweichen und prallte frontal in die Beifahrerseite des Polo.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 6.000 Euro.

Beide Fahrerinnen erlitten schwere Verletzungen und wurden in das Klinikum Fulda zur weiteren Behandlung eingeliefert. Der Rettungshubschrauber sowie Rettungswagen befanden sich im Einsatz. Die freiwillige Feuerwehr Neuhof und die Straßenmeisterei Neuhof waren ebenfalls an der Unfalle, zwecks Reinigung der Fahrbahn, eingesetzt. Die unfallbeschädigten PKW mussten abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

59-Jähriger fährt in Ried bei geschlossener Schranke auf Bahnübergang

Zugführer konnte durch Schnellbremsung Kollision gerade noch verhindern
59-Jähriger fährt in Ried bei geschlossener Schranke auf Bahnübergang

Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

Am Mittwochabend fand die erste Sicherheitskonferenz im Rahmen des Projekts "Kompass" statt.
Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Aktuelle Konjunkturumfrage der Fuldaer Industrie- und Handelskammer zum Jahresbeginn: "Seitwärtsbewegung" 
IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.