Zwei Schwerverletzte bei Unfall zwischen Rasdorf und Großentaft 

+

Frontalzusammenstoß auf Landstraße am Mittwochmorgen / 48-Jährige aus Geisa und 48-Jähriger aus Rasdorf schwer verletzt ins Krankenhaus

Rasdorf/Eiterfeld - Ein schwerer Verkehrsunfall hatte sich am Mittwochmorgen gegen 7.35 Uhr zwischen Rasdorf und Großentaft ereignet.

Laut Polizei befuhr ein 48-jähriger Mann aus Rasdorf die Landstraße von Rasdorf kommend in Richtung Großentaft. Ausgangs einer Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Dieses wurde von einer 48-jährigen Frau aus Geisa gesteuert, deren Wagen durch den Zusammenstoß in die Wiese geschleudert wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sogar das linke Vorderrad ihres Autos komplett abgerissen.

Sowohl der Rasdorfer als auch die Frau aus Geisa wurden bei dem Unfall schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Dieser beläuft sich auf rund 30.200 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch bei der Feuerwehr in Angersbach: Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich 

Unbekannte klauen unter anderem einen Rettungszylinder 
Einbruch bei der Feuerwehr in Angersbach: Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich 

Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Regionale Anerkennung für die "Fuldaer Tafel": Mercedes-Benz unterstützt das Projekt und übergibt ein neues Auto für eine flexible Beförderung von Lebensmittel an …
Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

BARMER und DAK-Gesundheit bieten Beratungshotlines an die über das Virus informieren.
Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

Tresor mit Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro geklaut

Einbruch in Einfamilienhaus in Petersberger Hövelstraße
Tresor mit Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.