Zwei Tote bei schwerem Unfall zwischen Lauterbach und Willofs

Ein schwerer Fontalcrash am heutigen Nachmittag forderte zwei Todesopfer auf der L3140 zwischen Lauterbach und Willofs.

Lauterbach - Wie die Polizei berichtet, kam es am heutigen Nachmittag, gegen 17.15 Uhr, auf der Landesstraße L3140 zwischen Lauterbach und Willofs zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zwei Pkws stießen frontal zusammen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass für sie jede Hilfe zu spät kam und sie noch an der Unfallstelle verstraben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Fahrer auf der Fahrbahn gewendet und fuhr anschließend in Richtung Willofs weiter.

Der Pkw, der in Richtung Willofs fuhr, wurde von einem 34-jährigen Mann gefahren. Dieser Personenwagen geriet aus noch ungeklärter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Auto, an dessen Steuer eine 27-jährige Frau saß, frontal zusammen.

Die Landstraße musste zur Bergung der Unfallopfer, der Rekonstruktion des Unfallherganges, dem Abschleppen der Fahrzeuge und der Reinigung der Unfallstelle über mehrere Stunden voll gesperrt werden

Beide bei dem Unfall getöteten Fahrzeugführer kamen aus dem Vogelsbergkreis. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Einsatz waren Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

100.000 Euro Sachschaden nach Explosion in Burghaun

Am Sonntag kam es in Burghaun zu einer Explosion. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.
100.000 Euro Sachschaden nach Explosion in Burghaun

Schwerer Unfall: Ein Todesopfer und zweimal Totalschaden bei Großenlüder

Weil ein Pkw-Fahrer in den Gegenverkehr geriet, starb eine Frau aus Schlitz bei einem schweren Unfall auf der B 254.
Schwerer Unfall: Ein Todesopfer und zweimal Totalschaden bei Großenlüder

Anträge und Tränen: Berufungsverfahren wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung

Heute wurde die Berufungshauptverhandlung gegen zwei Männer wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung eröffnet.
Anträge und Tränen: Berufungsverfahren wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung

Dreister Dieb bestiehlt behinderten Mann im Fuldaer Museumshof

Per Kameraüberwachung konnte der mutmaßliche Täter gestellt werden, der die Beteiligung jedoch verleugnet.
Dreister Dieb bestiehlt behinderten Mann im Fuldaer Museumshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.