Zwei Unfälle in Fulda - ein Verursacher flüchtet vom Unfallort

Gleich zwei Unfälle ereigneten sich binnen zwei Tagen in Fulda. Bei einem Zusammenprall zweier Autos verletzte sich ein Autofahrer leicht. Bei einem anderen Unfall flüchtete der Verursacher einfach vom Unfallort. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Fulda. Am Freitag, 14. Juli, befuhr ein 55 Jahre alter Mann aus Künzell gegen 16.50 Uhr mit seinem Fiat 500 in Fulda die Kohlhäuser Straße stadtauswärts. Als er nach links in die Innstraße abbiegen wollte, musste er verkehrsbedingt seinen Pkw bis zum Stillstand abbremsen.

Dies bemerkte eine hinter ihm fahrende 31 Jahre alte Frau aus Fulda zu spät und fuhr mit ihrem VW Polo auf das Heck des Fiats 500 auf. Durch den Zusammenstoß wurde der 55-Jährige leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Unfallverursacher gesucht

Nur einen Tag später, am Samstag, 15. Juli, parkte ein 45 Jahre alter Mann aus Bad Liebenstein zwischen 15 und 20 Uhr seinen silberfarbenen VW Passat in der Christian-Wirth-Straße in Höhe des Anwesens mit der Haunummer 23 in einer Parkbucht am Fahrbahnrand.

In dieser Zeit wurde sein Fahrzeug an der hinteren Tür sowie dem hinteren Kotflügel der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Fulda unter der Tel.-Nr. 0661-1050.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fot olia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Denkmalschutzpreis für Sanierung des Generalvikariats Fulda

Auszeichnung am Donnerstagnachmittag in Wiesbaden vergeben / "Sensible Planung und Vorgehensweise"
Denkmalschutzpreis für Sanierung des Generalvikariats Fulda

Gut organisiert: Europaministerin besucht „antonius Hof“

Heute besuchte die Europaministerin Lucia Puttrich den antonius Hof in Haimbach.
Gut organisiert: Europaministerin besucht „antonius Hof“

Ausstellung: Der Alltag US-Amerikanischer Soldaten und der deutschen Zivilbevölkerung

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, besuchte die neu zu eröffnende Dauerausstellung „Everyday Life“ im US-Camp …
Ausstellung: Der Alltag US-Amerikanischer Soldaten und der deutschen Zivilbevölkerung

Pkw-Aufbruchsserie in Region Fulda vor der Aufklärung? 

"Kommissar Zufall" kam Beamten zu Hilfe / 37-Jähriger unter Verdacht
Pkw-Aufbruchsserie in Region Fulda vor der Aufklärung? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.