Zwei Unfallfluchten beschäftigen die Polizei in Hünfeld aktuell

Die Polizei untersagte dem Lkw-Fahrer die Weiterfahrt.

Geschätzte Schäden von insgesamt rund 1.500 Euro sind in Hünfeld bei Unfallfluchten verursacht worden, so die Polizei.

Hünfeld. Zwei Unfallfluchten beschäftigen die Polizei in Hünfeld aktuell. Am heutigen Donnerstag, 22. Dezember 2016, stellte eine 63-jährige Hünfelderin ihren schwarzen Ford Mondeo Kombi um 8.45 Uhr im Parkhaus des Haunecenters in Hünfeld ab und verließ das Fahrzeug.

Als sie gegen 10.10 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte stellte sie fest, dass ihr Pkw im Bereich des linken hinteren Kotflügels um den Radkasten herum beschädigt war. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Das unfallverursachende Fahrzeug dürfte aufgrund der vorhandenen Spuren rot lackiert sein, so die Polizei. Die Schadenshöhe wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Ebenfalls am heutigen Vormittag zwischen 6 und 12 Uhr kam es zu einer Unfallflucht in der Ströherstraße. Dort fuhr ein Lkw mit geöffneter Heckbordwand. In Höhe der Zufahrt zu den Häusern der Ströherstraße 12 bis 14 beabsichtigte der Lkw-Fahrer auf der Straße zu wenden. Dabei stieß er mit der vorstehenden Ladebordwand gegen einen massiven Stahlbetonpfosten der Grundstückseinfriedung, riss diesen aus der Verankerung und beschädigte noch den Holz- und Maschendrahtzaun.Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um den Schaden kümmern oder die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Möglichweise steht dieser Sachverhalt im Zusammenhang mit der Auslieferung bzw. Abholung der Müllgefäße für die "Gelbe Tonne".

Zeugen werden in beiden Fällen gebeten, sich mit der Polizeistation Hünfeld unter der Rufnummer 06652/96580 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Trickbetrug scheitert an aufmerksamen Bankmitarbeitern
Fulda

Trickbetrug scheitert an aufmerksamen Bankmitarbeitern

Erfreulicherweise erfuhr die osthessische Polizei am Mittwoch früh genug von einem so genannten „Schockanruf“. Somit konnte verhindern werden, dass eine Frau aus Fulda …
Trickbetrug scheitert an aufmerksamen Bankmitarbeitern
Steigende Neuinfektionen: Gesundheitsamt im Vogelsbergkreis stößt an seine Grenzen
Fulda

Steigende Neuinfektionen: Gesundheitsamt im Vogelsbergkreis stößt an seine Grenzen

Tagtäglich meldet das RKI im Moment Rekordzahlen, mehr als 140.000 Neuinfektionen sind es an diesem Freitag. Auch im Vogelsbergkreis steigen die Corona-Zahlen …
Steigende Neuinfektionen: Gesundheitsamt im Vogelsbergkreis stößt an seine Grenzen
Kinder-Uni: DRK Fulda war mit zwei Rettungswagen vor Ort
Fulda

Kinder-Uni: DRK Fulda war mit zwei Rettungswagen vor Ort

Sehr gelungener Anschauungsunterricht und viele interessierte Fragen der 50 Zuhörer
Kinder-Uni: DRK Fulda war mit zwei Rettungswagen vor Ort
pro&contra: Auswandern auf den Mars?
Fulda

pro&contra: Auswandern auf den Mars?

Christopher Göbel und Antonia Schmidt überlegen konträr, ob es sinnvoll ist, auf dem Mars zu leben oder lieber auf der Erde zu bleiben.
pro&contra: Auswandern auf den Mars?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.