Zwei Verletzte bei Sturz mit Motorrad

+

Fulda. Verdacht auf Drogen und die ,Pappe' ist auch schon länger weg.

Fulda. Schwer verletzt wurde eine 29-jährige Mitfahrerin auf einer Kawasaki ZX 600 bei einem Verkehrsunfall auf der L 3458 zwischen Ried und Lütter am Freitagabend gegen 20.30 Uhr. Wie die Polizei berichtet, stürzte der 32-jährige Fahrer aus bislang unbekannter Ursache mit seiner Maschine, wodurch er selbst leicht, seine Beifahrerin jedoch aufgrund des Verdachtes auf eine Beinfraktur schwer verletzt wurde. Beide Personen wurden ins Klinikum Fulda verbracht.Da bei dem Fahrer der Verdacht auf Einfluss berauschender Mittel bestand, wurde bei diesem eine Blutentnahme angeordnet. Einen Führerschein konnte die Polizei allerdings nicht sicherstellen: Dieser wurde dem Fahrer schon vor einiger Zeit wegen eines ähnlich gelagerten Deliktes entzogen.Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Fulda telefonisch unter 0661-1050 oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Aktuelle Konjunkturumfrage der Fuldaer Industrie- und Handelskammer zum Jahresbeginn: "Seitwärtsbewegung" 
IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Milena Wingenfeld löst Dr. Frank Verse ab
Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.