Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Hünfeld

Grüne Welle für Rettungswagen
+
Grüne Welle für Rettungswagen

Sie wurden in das HELIOS-Krankenhaus nach Hünfeld verbracht.

Fulda/Hünfeld - Am Dienstag, 15.09.2020 gegen 14:50 Uhr kam es in Hünfeld auf der Fuldaer Straße, stadteinwärts, zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Durch hohes Verkehrsaufkommen, mussten die Verkehrsteilnehmer zwischen der Tankstelle und dem Kreisel öfters ihre Geschwindigkeit reduzieren und es kam zwischendurch auch mal zum Stillstand.

Ein 18-jähriger aus der Marktgemeinde Eiterfeld, erkannte zu spät, dass das Kraftrad vor ihm abbremste und fuhr auf das Zweirad auf. Das Fahrzeug wurde durch das Auffahren auf einen weiteren PKW geschoben, der von einer 31-jährigen Hünfelderin gefahren wurde. Der Motorradfahrer, 59 Jahre, und seine 54-jährige Mitfahrerin aus dem Landkreis Mainz-Bingen wurden durch das Auffahren verletzt und beide wurden in das HELIOS-Krankenhaus nach Hünfeld verbracht.

Der Kradfahrer gab im Krankenhaus an, dass er trotz des Unfalls Hünfeld noch einmal mit einem anderen Motorrad besuchen wird. Die Fahrzeuge des Unfallverursachers und das Motorrad wurden durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und dem Abschleppvorganges kam es auf der Fuldaer Straße stadteinwärts und auch stadtauswärts zu Behinderungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ausgangsbeschränkung gerichtlich bestätigt

Das Verwaltungsgericht Kassel hat die vom Landkreis Fulda erlassene Ausgangsbeschränkung bestätigt und damit den Eilantrag einer Klägerin abgelehnt.
Ausgangsbeschränkung gerichtlich bestätigt

Zweirad-Kontrollen in Rhön und Vogelsberg

Polizei wird am Sonntag die Biker und ihre Maschinen genau unter die Lupe nehmen
Zweirad-Kontrollen in Rhön und Vogelsberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.