Zweijährige schwer verletzt: Mädchen wird von BMW angefahren

Am gestrigen Montagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall in Künzell, bei dem ein zweijähriges Mädchen verletzt wurde.

Künzell - Bei einem Unfall am 12. August um  17.20 Uhr wurde ein zweijähriges Mädchen aus Eichenzell schwer verletzt. Ein 37-jähriger BMW-Fahrer aus Künzell bog von der Fuldaer Straße in den Ortesweg ein und befuhr die Straße in aufsteigender Richtung.

Gegenüber der Hausnummer 2 parkten mehrere Fahrzeuge längs auf den vorgesehenen Parkflächen, wo sich zu diesem Zeitpunkt auch Mutter und Tochter befanden.

Plötzlich betrat das Kind die Fahrbahn, dem BMW-Fahrer war es nicht möglich rechtzeitig zu reagieren und konnte einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht verhindern. Dieses wurde dabei schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Fuldaer Krankenhaus gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Die Grippesaison 2019 startet lokalo24 hat mit dem Gesundheitsexperten Jens Fitzenberger über die Grippeimpfung gesprochen.
Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.