1. lokalo24
  2. Lokales

Naturschützer enttäuscht: RP genehmigt 18 neue Windkraftanlagen im Reinhardswald

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Forstgutsbezirk Reinhardswald werden 18 neue Windkraftanlagen errichtet.
Im Forstgutsbezirk Reinhardswald werden 18 neue Windkraftanlagen errichtet. © Krümler

RP genehmigt das bisher größte im Land Hessen beantragte Projekt dieser Art

Lange haben Naturschützer und Windkraftanlagengegner protestiert. Genützt hat es nichts. Gleich in seiner ersten Amtshandlung als Regierungspräsident hat Mark Weinmeister die Errichtung und den Betrieb von 18 Windkraftanlagen (WKA) im Forstgutsbezirk Reinhardswald in den Gemarkungen Oberförsterei Karlshafen und Oberförsterei Gottsbüren genehmigt.

Die Genehmigung berechtigt zur Errichtung und zum Betrieb von 18 Windkraftanlagen des Typs VESTAS V150 mit je 5.600 kW Nennleistung, 166 Metern Nabenhöhe, 150 Metern Rotordurchmesser und 241 Metern Gesamthöhe.

Es handelt sich hierbei um das bisher größte im Land Hessen beantragte WKA-Projekt. Die forst- und naturschutzrechtliche Genehmigung für die Zuwegung wurde ebenfalls erteilt.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung waren gegen das Vorhaben 690 Einwendungen von 736 Einwendern erhoben worden. Online-Konsultationen dienten dazu, trotz der mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen alle für die Entscheidung relevanten Belange ergänzend zu ermitteln. Mehr als 30 Behörden und Stellen wurden im Genehmigungsverfahren beteiligt. Hierbei waren neben immissionsschutzrechtlichen Aspekten insbesondere auch Belange des Natur- und Artenschutzes, des Forstrechts, des Baurechts, des Wasser- und Denkmalschutzes umfassend zu prüfen. Dies geht aus der ausführlichen Begründung des vorliegenden 270 Seiten dicken Bescheides hervor.

Auch interessant

Kommentare